Polieren der Verkleidungsscheibe

  • Hi Leutz,
    ich hab ja die Unfall Maschine von Matze gekauft und bin die am aufbauen.


    Weil die Verkleidungsscheibe doch sehr verkratzt war, wollte ich die aufarbeiten.
    fermoyracer hat mir dazu einen Bericht über diverse Tinkturen dazu in einer der Moped Zeitungen zugeschickt und ich las und legte los.


    Xerapol sollte es werden und ich las auf der Verpackung und der Tube, RtfM, bis die Verkleidungsscheibe....milchig weiß erstrahlte.
    Wat enn schrott dachte ich und versuchte mir einen Wolf herum bis ich heute bei Xerapol anrief und der Mann mich nach dem Material der Scheibe fragte.
    Da es drauf steht sah ich nach und stellte fest, PC (Polycarbonat). Gut gemacht sagt die Stimme am Telefon und meint, dafür ist Xerapol nicht zu benutzen.


    Ich lese teilweise das Kleingedruckte auf der Verpackung der Zündkerzen, obwohl ich seit 30 Jahren an diversen KFZ selber schraube und sicher bin, das ich niemals alles wissen werde.
    Aber das, verdammt, ist mir durch die Lappen gegangen.
    Hab das ganze nach viel Arbeit doch noch zum Glanz erstrahlen lassen und die Scheibe ist wieder zu gebrauchen.


    Zumindest meine Verkleidungsscheibe der GTR aus 2008 bestehr aus PC. Dafür ist Xerapol, ansonsten sehr gut getestet, ungeeignet.
    Ich hoffe, ich kann jemandem den Mist damit ersparen.


    kalle1963

  • Aus welchem Material besteht meine 2011er? Ich bin auch
    auf der Suche nach einer guten Politur.


    Gruß ZX12Papi

    Mein Motorrad bleibt so lange schwarz, bis ich eine dunklere Farbe gefunden habe

  • Hallo Mathias, die Scheibe deiner 2011'er besteht aus durchsichtigem Plastik. :D mit einer fettigen Speckschwarte bekommst du einen herrlichen Glanz draufpoliert. Probier doch mal aus und berichte uns. Viele Grüße vom Markus Gesendet von meinem HTC Desire HD A9191 mit Tapatalk 2

  • Ok.


    Noch nie ausgetestet....


    Wird aber in Angriff genommen....


    Wobei ich mit meiner SONAX AUTO POLITUR bis jetzt bestens gefahren bin....


    Und das sicher die letzten 10.. Jahre...


    Auch im Helm-Bereich...


    G.


    ::::::

  • Nicht zwingend.....


    Und nur für das Grobe....
    Aber ab da, sind die anderen Varianten überlegen.
    Wenn es dann endlich mal wieder Sonne gibt...
    sieht Mann auch den Unterschied.....


    G.


    ::::

  • Hallo nochmal,


    @bluna
    Spüli in ....Versteh ich nicht


    roadrunner
    Autopolitur geht auch schon mal schief, lies mal die Beschreibung auf der Flasche.
    Auf vielen steht sinngemäß: "Nicht auf unlackierte Oberflächen auftragen", darunter fallen sicherlich Verkleidungsscheiben.
    Helmbereich? Sicher nicht auf dem Visier, die Beschichtung würde das nicht überleben.
    Polituren schleifen meistens etwas von der Oberfläche ab.


    ZX12Papi
    Sie auf Deiner Scheibe nach und such nach 2 oder 3 Buchstaben, PC oder PE oder ABS etc. Polycarbonat, Polyethylen etc
    Auf Kunststoffteilen sollte das Material aufgedruckt stehen.


    Ich nutze auf meinen Scheiben nur noch das Zeugs, mit dem ich meinen Scheinwerfer und die Verkleidungsscheiben zu neuem Glanz verhelfen konnte.
    Gruß


    kalle1963

  • Hallo kalle1963


    Habe das Thema vom Polieren der Scheibe gerade durchgelesen, und deine aussage

    Quote

    Ich nutze auf meinen Scheiben nur noch das Zeugs, mit dem ich meinen Scheinwerfer und die Verkleidungsscheiben zu neuem Glanz verhelfen konnte.


    kannst du mir sagen wie das Zeug heist.
    Da meine zweite Hälfte mir was gutes tun wollte und mir beim Putzen geholfen hat. Sie die Scheibe und den Scheinwerfer besser halt gesagt die ganze Front mit einem Mückenschwamm sauber gemacht hat der leider etwas zu alt war. Dabei schöne Kratzer überall hinterlassen hat im Lack bekomme ich sie durch Aufbereitung wieder weg, aber auf der Scheibe und dem Scheinwerfer nicht.


    Gruß Jörg