Ein Ruck beim Bremsen?

  • Hallo liebe GTR-Gemeinde,


    bei meiner 2012er habe ich beim Bremsen ein seltsames Phänomen:
    beim ganz leichtem Bremsen merkt man erst mal nix. Drückt man dann ein wenig mehr, macht es einen leichten Ruck, Es ist nicht sonderlich tragisch, also nicht dass man da gleich von der Karre fällt. Aber es fühlt sich irgendwie sonderbar an.


    Ist auch wurscht, ob man vorne oder hinten bremst


    Habe schon das Lenkkopflager, alles auf festen Sitz etc. geprüft. Da ist nix.


    Macht es das bei Euch auch? Ist das vielleicht ein Ventil der Integralbremse?


    Gruß Joe

  • Macht es das auch wenn du zwischen den zwei Bremsarten,
    vorn weniger oder mehr mitbremsen, umschaltest?


    Macht das die Bremse schon seit neu her?


    Eine Antwort hätte ich darauf allerdings auch noch nicht.


    Ich kann nicht davon reden dass ich das schon mal gehabt hätte.


    Gruß
    Armin

  • Hallo Armin,
    habe die GTR mit 2600km vor 3 Monaten gekauft. Macht sie eigentlich schon immer.
    Man merkt auch, dass das Bremspedal ein wenig hochkommt, wenn Du noch mal nachdrückst.


    Wie gesagt, ist nicht schlimm. Aber man fühlt es halt...


    Daher dachte ich halt, dass es was mit der Kombibremse zu tun hat...


    Gruß Joe

  • Ich hatte früher ein Pulsieren in den Bremshebeln aber mit der Zeit ist es verschwunden. Könnte daran liegen dass die Bremse schon öfters entlüftet wurde. Vielleicht hast du noch Luft im System.

  • mal 'nen Auszug aus der Bedienungsanleitung Seite 149
    könnte es das sein ?


    ANMERKUNG
    ○Wenn das K-ACT-System funktioniert,
    ist möglicherweise ein Pulsieren
    des Bremshebels oder
    Bremspedals und eine Veränderung
    des Bremsgefühls spürbar. Wenn
    das ABS funktioniert, ist möglicherweise
    ein Pulsieren des Bremshebels
    oder Bremspedals spürbar. Das
    ist normal. Den Bremsdruck aufrechterhalten.



    LG Wolfgamg

    1968: Jawa 50 Mustang, langsam aber robust
    2000: Honda sevenfifty
    2002: Kawasaki VN 1500 Classic FI
    2011: Kawasaki 1400 GTR (natürlich schwarz)
    TCTC #53 TransContinentalTourerClub - http://www.1400GTR-Forum.com


    und immer dran denken, gummierte Seite unten, lackierte Seite oben :thumbsup:




    Ich möchte mit Naturkost nichts zu tun haben. In meinem Alter braucht man alle Konservierungsstoffe, die man kriegen kann.

  • Könnte die Gabel verspannt sein?

    Gruß Willi

    Ich kann nicht verhindern, dass ich älter werde, aber ich kann verhindern, dass ich mich dabei langweile
    :!:

  • Hallo zusammen,
    ich hab das auch, Lenkkopf-,Rad-, Schwingenlager ist ohne Spiel. Aber wenn ich die Gabel weicher stelle dann ist es nicht mehr spürbar.
    Mir wurde auch schon von einem Zweiradmechanikermeister erzählt das es Bauartbedingt ist. :pillepalle:
    Es ruckt mit oder ohne K-ACT.
    Das rucken entsteht nur beim bremsen , nicht wenn die Gabel , z.B. durch eine Bodenwelle, eintaucht oder wenn im Stand die Bremse gezogen wird um
    das Möpi nicken zu lassen.


    Das Fahrverhalten ist absolut stabil, auch jenseits von 220km/h.
    Werde nach der Saison die Gabel ausbauen und mal schauen ob ich was finde.
    Sehr seltsam.


    Gruß Achim
    Ps.:ist 'ne 2011

  • Meine macht das auch beim Anbremsen. Der Meister bei MKM in Mettmann hat mir ebenfalls gesagt, dass das bei der GTR
    Bauartbedingt ist. Also kein Grund zur Besorgnis.

    "Glück" ist das heisere fauchen eines japanischen Reihenvierzylinders beim gasaufziehen am Scheitelpunkt der Kurve!

  • Wäre es Bauartbedingt ,wäre bei fast allen GTR , und nicht nur bei einer kleinen Stückzahl, das rucken vorhanden.
    Ich denke das irgendetwas nicht korrekt montiert wurde. Ich hatte auch schon mal die Bremsbeläge in Verdacht ,dass diese evtl. im Bremssattel zu viel Spiel haben.
    Hat sich aber nicht bestätigt.


    Gruß Achim

  • Ich habe jetzt mal drauf geachtet und habe auch manchmal ein leichtes Rucken
    bevor die Bremskraft dann einsetzt. Das dürfte dann bei allen Modellen von 2010 bis mind.2014 sein. Ab2015 gibt es schon wieder ein neues ABS.

  • Habe ich an meiner (2014) auch bemerkt. Beim Bremsen geht ein leichter Ruck durch die Maschine,als wenn ich über eine kleine Bodenwelle fahren würde. Was Wolfgang geschrieben hat,habe ich auch gelesen und werde mal beobachten , wie sie durch Abstellen des K-ACT Systems reagiert. Da mehrere dieses Phänomen haben,ist es wohl nichts,wo man sich Sorgen machen müsste.
    Gruß Berti

  • Moin,
    ich habe ein 2015er Modell und kann das gleiche berichten. wenn ma kurz, aber schnell auf die Fußbremse geht, dies aber ohne Druck, dann macht meine auch diesen Ruck, ohne dass man es spürt. Ist wohl normal, denn wenn die Bremse mit mehr Gefühl betätigt wird, dann bleibt dieser Effekt aus. Man erschrickt sich halt die ersten Male.


    VG Hugo

    Viele Grüße von der Nordsee.
    Hugo


    Das GTR-Schwarz ist das alte Kawa-Grün.
    -----------------------------------------------
    1980: YAMAHA RD 250, dann: KAWA KZ 550, YAMAHA 550, SUZUKI GS 400, Rickmann MK 2 (1000er-Kawa-Motor), HONDA VFR 750, KAWA GPZ 500S, GPZ 600, ZZR 600, ZZR 1100, HONDA 1100 XX, ST 1300 X, heute KAWA GTR 1400.

    Edited once, last by Hugo ().

  • Hi Hugo,
    sorry für die späte Antwort. War auf wunderbarer Moped-Tour in Frankreich, u. a. auf der Route des Grandes Alpes.


    Kann mittlerweile auch sagen, dass das ganz sicher durch die Bremsdruck-Regelung passiert:
    - es passiert nur über 20km/h, ab 19km/h ist das komplett weg.
    - schaltet man die Zündung während der Fahrt mit mehr als 20km/h komplett aus (also Schlüssel drehen), bremst es vollkommen normal.
    Scheint also so, als ob die Elektronik den Bremsdruck nur ein wenig ruppig neu einregelt.


    Bin seit letztem Jahr mittlerweile mehr als 20.000km damit gefahren. Dieser kleine Ruck hat sich nicht verändert. Und trotz des Mini-Rucks ist die Bremse der GTR eine der besten, die ich jemals gefahren habe (und ich bin schon viele Mopeds gefahren).


    Mittlerweile hab' ich mich auch dran gewöhnt.


    Somit könnt Ihr Euch alle entspannt zurücklehnen...


    Gruß Joe

  • Ab dem Modell mit neuer Scheibe (2015?)wurde eine neue ABS Einheit verbaut. Vielleicht ist dort die unsanfte Regulierung verbessert worden. Hat da jemand was gemerkt? Ich habe eine 2011er bei der ich auch das Pulsieren in den Hebeln deutlich spüren kann. Ist aber wirklich nur Gewöhnungssache.

    Gruß :hutab:
    Armin

  • Ich habe in meiner "Motorrad Karriere" wirklich viele unterschiedliche Motorräder gefahren. Bei keiner hatte ich ein pulsieren (gemeint ist nicht das pulsieren ,wenn das ABS eingreift) im Bremshebel und da ist es doch auch klar,das man sich Gedanken macht,was es sein könnte. Wenn das am System liegt und keinen Fehler darstellt,kann vermutlich jeder gut damit leben. Man muss es nur wissen.
    Mich erstaunt,das mein Händler,bei der ersten Inspektion darauf angesprochen, so tat,als wenn ich mir das einbilde. Eigentlich müsste er doch wissen,das sich die GTR etwas anders anfühlt beim bremsen,als andere Motorräder.
    Genau deshalb schätze ich unser Forum. Hier findet man wirklich Motorradfahrer , die sich gegenseitig zuhören und helfen.
    Liebe Grüße
    Berti