Gabeldichtringe ZZR Gabel

      Gabeldichtringe ZZR Gabel

      Hallo,
      bei meiner sind die Gabeldichtringe undicht.
      Ich hatte über das Forum eine ZZR Gabel gekauft. Paar Jahre her.
      Allerdings weiss ich nicht mehr, welches Baujahr die war.
      Weiss jemand ob es unterschiedliche Ringe über die Baujahre gibt, und
      welche Einfüllhöhe/Menge/Viskosität zu nehmen ist?
      Was nimmt wohl eine Werkstatt bei Anlieferung der Holme?
      Auf dem Tauchrohr sind feine Riefen in Arbeitsrichtung. Ich nehme aber an,
      dass die nicht die Ursacha sind, und unbedenklich sind.?
      Gruß und Dank
      cbrjui
      Andreas
      cbrjui

      Gabeldichtringe ZZR Gabel

      Ist auf den Fotos schlecht zu sehen. Sind ganz fein.
      Wenigstens ist die Beschichtung nicht abgeplatzt.
      Hatte ich bei 2 Originalen.
      1.ging auf Garantie, dann habe ich auf die ZZR Gabel gewechselt.

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
      Andreas
      cbrjui
      Tach Andreas,

      Du kannst Dir was aussuchen. Entsprechend brauchst Du nur die Artikelnummer angeben.
      GTR-2016 / 92049-1522
      SEAL-OIL,FORK OUTER TUBE

      GTR-2008 / 92049-1522
      SEAL-OIL,FORK OUTER TUBE

      ZZR-2010 / 92049-1522
      SEAL-OIL,FORK OUTER TUBE

      ZZR-2018 / 92049-1522
      SEAL-OIL,FORK OUTER TUBE

      Meine Empfehlung bei Deiner Gabel, ich gehe von Hyperpro.-Feder oder den Originalen aus.
      Und ich gehe davon aus das Du die originale Distanzhülse von 100mm verbaut hast.
      Unter der Voraussetzung empfehle ich Dir 5er Wilbers.-GabelÖl. Wilbers, weil man das überall kaufen kann und weil, das ist der viel wichtigere Grund, die gleichen Viskositäten tatsächlich herstellerunterschiedlich sind.

      Bei 120mm Distanzhülse und der Originalen Feder nehme ich 7,5er von Wilbers. Aber nur dann.

      Meine Emphelung zur Luftkammer: 85mm

      Das originale Datenblatt im Anhang.

      Für die Selbstschrauber:
      - Der Simmerin richtig rum einlegen.
      - Zugstufenklicks der ZZR-Gabel, bis Baujahr 2011, auf 11Klick an der Steuerkopfschraube einstellen. Synchron natürlich.

      Andreas, Deine Gabel ist von vor 2012.

      Zu den Riefen
      lass die Cardridge ausbauen und das Standrohr vom Sediment befreien. Deine Bilder sind zu schlecht um was zu erkennen.
      Um Riefenbildung größt möglichst zu vermeinden, sollte man regelmäßig das Gabelöl wechseln.
      Und im Übrigen hält auch die Viskosität nicht ewig. Du wirst also das neue Gabelöl erfühlen können.

      Viel Erfolg.
      Files
      • ZZR-Alt.pdf

        (59.94 kB, downloaded 12 times, last: )
      • ZZR-2012.pdf

        (798.08 kB, downloaded 11 times, last: )
      Und immer ne Hand voll Strasse unter den Pneus :thumbup:
      Es grüßt nett und nie bierernst der Ralf :D :freunde:

      Post was edited 1 time, last by “Ralf” ().

      Das mit den Riefen geht doch noch. Hab schon schlimmeres gesehen. Bei der Gabel eines VTR Kollegen sah das letztens viel übler aus. Und die hat unser Forumsspezi, der u.a. auch Gabeln überholt, mit Lappleinen wieder ordentlich hinbekommen.

      Für die Zukunft:
      Auch wenn man sein Mopped nicht wirklich pflegen möchte (sorry, das wirkt von den Bildern so), sollte man zumindest die technischen Sachen machen. Dazu gehört auch, die Reibflächen eben auch dieser Rohre hin und wieder mal zu säubern. Da ist schnell mal drüber gewischt und sie danken es einem...


      Fr

      Gabeldichtringe ZZR Gabel

      Danke für die vielen Informationen.
      Die Gleitfläche wird übrigens nach jeder Fahrt gereinigt.
      Aber nach 241.000Km sieht ein Moped auch nicht mehr neu aus.
      Wobei ich zugeben muss, ich fahre lieber als zu putzen.
      Gruß cbrjui

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
      Andreas
      cbrjui
      Cool, noch jemand mit "ein wenig Laufleistung". U.a. Leute wie Du und Ralf haben mich inspiriert, ne gut eingefahrene (Anfang 50tkm) GTR im super Pflegezustand (und schwarz) ner jüngeren vorzuziehen.

      Wieviel KM hat denn die ZZR Gabel seit dem letzten Service runter? Ich fände das mal interessant zu wissen. Und welche größeren Reparaturen hattest Du? Keine wie Ralf?

      fr
      Hallo,
      beim Gabelwechsel kam neues Öl rein, vor wieviel Km weiss ich nicht mehr.
      Größere Reparaturen:
      Steuerkette wegen Rasseln beim Anlassen. Vorher 3 Steuerkettenspanner ohne längeren Erfolg - Garantie.
      2X Gabelholme wegen Abplatzungen der Gleitrohrbeschichtung. 1X Auf Garantie.
      2X Benzinpumpe - aber wohl nur interner Filter zu. ( bei hohen Drehzahlen als ob man den Killschalter bedient)
      Elektrikproblem wegen 3 Korrodierten Anschlüssen.
      Vor kurzem noch mal Steuerkettenspanner wegen Rasseln beim Anlassen.
      Ansonsten wurde noch folgendes auf Garantie gemacht:

      Steuerkopflager
      2 Radlager
      Tank neu wegen Rost
      Krümmer neu wegen Rost
      3X neuer Schalldämpfer wegen abplatzender Farbe
      Luftdrucksensoren neu - Batterie leer
      Kawasakiemblem an der Verkleidung wegen Abplatzungen neu
      Hauptständer neu wegen Rost
      Ablagefach Tank neu da verzogen
      Verkleidungsscheibe neu wegen Riss
      mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein.
      Bin mir nicht sicher ob ich noch alles zusammenbekommen habe, aber ich denke das müsste so ziemlich alles sein.
      Andreas
      cbrjui
      Sehr interessant. Für die Laufleistung ist das insgesamt nicht übel, da einige Sachen ja mehr optischer Natur waren.. Die mal rausgerechnet und gewürdigt, dass Du als Vielfahrer bei der Pflege eher "schonend" unterwegs zu sein scheinst und viele andere GTR Fahrer wohl eher Schönwetterfahrer sind und der ein oder andere Defekt bei "uns Weicheiern" nicht auftreten dürfte (z.B. potentiell das mit den korrodierten Anschlüssen), ist das m.E. ne gute Leistung.

      Wenn ich mich recht erinnere, hatte Ralf seine Gabel ebenfalls bei höherer Laufleistung verschlissen und daher mit dem umrüsten auf ZZR begonnen. Das scheint also bei der GTR nicht ungewöhnlich zu sein. Neue Rohre kosten m.E. im Zubehör um die 150 Euro pro Seite. Oder man läßt sie neu beschichten. Mit anderen Teilen und Einbau halten sich auch diese Kosten dann in Grenzen oder man nimmt wieder ne andere, neue (gebrauchte) Gabel.

      Das mit den SKS findet sich leider bei vielen Motorrädern. U.a. mit der Folge von daraus verursachten Motorschäden (Honda VTRs). Hier könnte man nach verstärkten Varianten suchen, ggf. gibt es die vielleicht sogar schon irgendwo (ZZRs oder so). Ist jetzt für Normalfahrer mit weniger KM-Leistung eher weniger wichtig.

      Bremsscheibenverschleiß:
      Dazu schreibst Du nichts. Wieviele Sets hast Du bisher durch? Und welches Setup fährts Du?

      Fazit:
      Kawa hat da wirklich was Tolles gebaut. Sowohl beim Antrieb als auch beim Fahrwerk und sogar dem Rest!


      fr

      Gabeldichtringe ZZR Gabel

      Die Bremsscheiben hatte ich vergessen.
      Vorne 2X auf Garantie wegen Rubbeln.
      1 oder 2X wegen Verschleiß.
      1X Bremsbeläge auf Garantie weil durchgeölt Ölverlust Gabel. Als die Beschichtung defekt war.
      Hinten 1 oder 2X wegen Verschleiß.
      Weiss ich jetzt nicht.
      Eins noch vergessen: Neues Federbein auf Garantie wegen Schwergängigen Versteller.


      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
      Andreas
      cbrjui
      Cool, auch das mit dem Versteller ist bekannt und war m.E. reparabel. Und die Lebensdauer der Bremsscheiben und auch das rubbeln war mit anderen als den originalen Kawa-Belägen kein Thema mehr. Erstaunlich ist vor allem, dass wohl auch bei Dir Kupplung und Motor (neben SKS) keinen Ärger bereiten. Bei manch anderen Maschinen sieht dies deutlich anders aus.

      Wer also bei der GTR hier und da ein wenig Hand anlegt, hat einen extrem robusten und langlebigen Sporttourer...


      fr

      Gabeldichtringe ZZR Gabel

      Der Motor läuft noch wie neu.
      Und am Kardan 1X nachgefettet, sonst nichts.
      Das Einzige was mich geärgert hat sind die Abplatzungen an Tauchrohr.
      Bei meiner Honda XX sind bei rund 220.000 Km noch die ersten Dichtringe dicht.

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
      Andreas
      cbrjui

      New

      Hallo zusammen,
      es sieht so aus, als wenn meine Simmerringe der Gabel anfangen zu süffen.
      Im Reparaturhandbuch habe ich mehrere Spezialwerkzeuge gesehen, benötigt man zum zerlegen der Gabel diese wirklich?
      Habe an einer xj600 Diversion die Simmerringe gemacht und da habe ich nur eine Gewindestange und zwei Muttern als "Spezialwerkzeug" benötigt.

      Könntet ihr mir ein paar Infos geben, bzw. hat jemand mal ein Video gemacht oder eine Anleitung "vereinfacht" geschrieben?

      Danke
      Gruß
      Dirk

      New

      dika0526 wrote:

      "Spezialwerkzeug" benötigt.


      Tach Dirk,

      man benötigt Spezialwerkzeug, weil wir eine Zugstufenmechanik in der USD-Gabel haben.
      Du musst die Steuerkopfschraube von der Mechanik lösen. Und das geht nur wenn Du die Feder in der Mechanik kontrolliert spannen kannst.

      Ich habe dazu schon reichlich geschrieben. Einfach mal suchen unter Fahrwerk, oder Gabelöl wechseln .........

      Den Simmering selbst hingegen kann man ohne Spezialwerkzeug wechseln. Richtig rum wieder einlegen!
      Viel Erfolg.
      Und immer ne Hand voll Strasse unter den Pneus :thumbup:
      Es grüßt nett und nie bierernst der Ralf :D :freunde: