Bos Auspufffrage: funktionieren die GP2 mit 40cm Mantellänge

      Bos Auspufffrage: funktionieren die GP2 mit 40cm Mantellänge

      Ja, die Forensuche habe ich genutzt und vieles gefunden, nur nicht das Gesuchte!


      Bos GP2 mit (nur) 40cm Dämpferlänge:
      Fährt diese jemand auf der GTR und kann etwas dazu sagen? Mich interessiert, ob sie funktionieren und kein Leistungsloch produzieren oder spürbaren Leistungsverlust.

      Ausgangslage:
      Ich habe gerade eine 2008er GTR gekauft und mir gefiel die klobige Akraanlage nicht. Mit Koffer geht es ja, aber ohne sieht auch die wie schon damals die auf meiner ZZR 1400 "nicht so schick aus". Dies ist klar Geschmackssache, aber mein Geschmack ist es halt nicht. Daher geht die Akra weg und ich wollte im Frühjahr mal u.a. die Bos probieren. Hier habe ich bereits eine im Regal liegen gehabt, die 50cm Mantellänge beim Dämpfer hat. Bos soll gut funktionieren und m.E. sieht sie auch gut aus.

      Ich habe jetzt auch Bos mit 40cm gefunden, was m.E. optisch schicker sein dürfte, wenn man mal ohne Koffer fährt. Auch dies ist Geschmacksfrage. Bevor ich mir aber so eine Anlage besorge und teste, frage ich mal:

      Frage:
      Hat jemand idealerweise die 40cm Variante im Einsatz und kann dazu etwas aus der Praxis sagen? Bei einer Cobra-Anlage habe ich z.B. was gefunden, dass die 35cm Variante nicht gut sein soll. Sie hat wohl ein spürbares Leistungsloch. . Die 45cm jedoch soll wieder funktionieren. Wie gesagt, geht es rein um die Länge...

      Keine Krawallthematik:
      Mir geht es rein um Optik, laut soll sie bitte nicht werden. Bevor also jetzt die hier immer wieder gelesenen Kommentare zum Thema Krawall bei den Alternativen der Originalanlage kommen, sei dies klar gesagt. Die GTR soll nur optisch verbessert werden.



      fr
      Mmh, komisch. Ich habe jetzt einige hier gefunden, welche die kurze 40cm-Variante fahren. Das ist schon mal positiv zu sehen. Gemeckere konkret von diesen Fahrern zu ihren kurzen Bos, konkret zu Leistungsdellen oder spürbaren Leistungsverlusten nach Umbau, habe ich nicht gefunden.

      Dass es hier im Forum im Vergleich zu anderen Foren nur relativ wenige technische Diskussionen / Feedbacks gibt, schreibe ich dann mal dem Alter der GTR (alles schon mal da gewesen...), dem Motorradtypus und der enormen Zuverlässigkeit der GTR zu. Hier wird offenbar mehr gefahren als geschraubt. Solche Typen wie unser Ralf, der an der GTR ja schon vieles auseinander genommen hat, sind hier auch selten. Und selbst er hat im Kern nur erweiterte Wartungsarbeiten und Umbauten "im Angebot", was bei über 220.000 Km Laufleistung enorm beeindruckend ist. Bei anderen Herstellern wäre da schon der dritte Kardanantrieb fällig gewesen, die x-te Kupplung usw.

      Ich nehme damit also an, dass es keine Probleme mit der GP2-Variante gibt. gibt. Ergo muss ich selber testen. Ich habe mir daher jetzt einfach mal zusätzlich noch nen Bos-GP2 bestellt. Zunächst werde ich wohl mal die 50cm-Variante anbauen und ausprobieren. Danach würde ich den GP2 testen. Angesichts dessen, dass meine GTR gerade fürs Ventile einstellen, für den Einbau eines ES-LKL und für andere Wartungsthemen nicht fahrbereit ist, könnte der Test im Frühjahr statt finden müssen. Mal schauen...

      fr
      Moin Robert, ich denke es schreibt hier Keiner, weil wenige so sensibel sind und kleine Unterschiede zwischen den Anlagen merken, geschweige denn sie fahren überhaupt unterschiedliche Anlagen zu Testzwecken, ich glaube ich habe auch einen BOS, die Länge weiß ich allerdings nicht, er ist in die original Anlage transplantiert, für mich die schönste Optik und ich merke keine Probleme, aber auch ich bin bestimmt nicht sensibel genug so wie Du oder Ralf z.b. , gruß Helmi.
      Wer vor der Kurve nicht bremsen muß, war auf der Geraden zu langsam !! :P
      Guten Morgen Helmi und danke für Dein Feedback. Ja, hier im Forum geht es wirklich kaum um technische Themen. Das ist z.B. im Pan-European Forum, wo ich hin und wieder wegen meines Gespanns rein schaue, etwas anders, obwohl die Pan auch extrem zuverlässig ist. Nur gab es hier auch die 1100er als Vorgängerin und von daher ist die Pan wohl insgesamt weiter verbreitet. Da bleibt es dann nicht aus, dass daran auch mal Reparaturen nötig sind und bei entsprechendem Interesse, was dort herrscht, sich auch "die Ralfe" darüber austauschen.

      Zum Bos:
      Einige haben den ja montiert wie ich hier im Forum gefunden habe und von daher könnte man ja antworten. Aber es scheint halt so zu sein, daß sie wohl kein Interesse am Thema haben oder "meinen Aufruf" schlicht nicht sehen. So ein Forum ist ja eben auch dazu gedacht, sich fachlich (und damit auch technisch) auszutauschen und insoweit als "Nachschlagewerk" zu dienen. Aber dies ist hier halt tatsächlich mehr eine Nebensächlichkeit...

      Zu Deiner gekürzten Ankage:
      Das hatte ich damals mit großem Interesse gelesen, weil Du vorher mal ne Bodis zerlegt hattest und ich damals auf der ZZR 1400 auch ne Bodis gefahren bin. Du hast sie (also dann wohl die Bodis von damals) tatsächlich in den originalen Dämpfer gebaut? Meinen Respekt dafür. Handwerklich ist das schon etwas Herausforderndes. Mich würden übrigens Details zum Umbau interessieren, gerne auch per PN, wenn Du es hier nicht "breit treten" magst.

      Liebe Grüsse in den hohen Norden

      Robert



      PS: Ich gehe gleich mal weiter puzzlen. An der Yamaha meiner Frau war mal ein Ultraschallen und eine Generalüberholung ihrer Vergaser bitter nötig. Jetzt schnurrt sie wieder und da das Wetter hier fast schon wieder frühsommerlich ist, mach ich ggf. nachher mal ne kleine Ausfahrt mit dem Teil.
      Bilder
      • 5B62239B-8601-4AEB-8EAD-9C4FE5CFE1FA.jpeg

        981,28 kB, 2.048×1.536, 39 mal angesehen
      Moin Moin, ich habe auch einen BOS Auspuff montiert. Keine Ahnung ob das jetzt das gleiche Modell oder ein 40 oder 50 cm ist, aber ich nehme an wohl letzteres.
      Den habe ich vor ein paar Jahren in Dortmund als Sonderangebot auf der Messe gekauft und dann angebaut.
      Da gab es nur dies eine Modell.
      Auf jeden Fall ragt er nicht hinten über den Koffer hinaus, und es sieht für meinen Geschmack einfach besser aus.
      10 cm kürzer? Ich weiß nicht, ob das besser wäre, da ich eigentlich immer mit den Koffern fahre.
      Für meinen Geschmack wäre das wohl denn doch etwas zu kurz.
      Probleme wie Leistungsabfall oder so habe ich übrigens nicht bemerkt.
      Aber da du spezifisch nach dem 40 cm Modell gefragt hast, habe ich mich nicht angesprochen gefühlt.

      Und ja, ich fahre lieber als am Moped herum zu schrauben :keeporder:
      Na geht doch :) . Danke Dir.

      Ich hatte damals mit bekommen, dass Du ne UK Anlage hattest, die hier Probleme bezüglich Zulassung hatte, und Du was anderes brauchtest...

      Könntest Du denn bei Gelegenheit mal die Mantellänge (ohne Kappen) messen. Ich fände es halt interessant, wenn es zufällig ne 40er wäre, von Deinen Erfahrungen zu hören. Auch für ne 50er könnte das ggf. für andere interessant sein. Auch wenn ich das in einigen Wochen oder im Frühjahr selbst testen kann, ist es zum "nachschlagen" ggf. für andere von Interesse, mehrere Erfahrungen zu haben. Speziell halt:

      - Gibt es spürbare Leistungsveränderungen (z.B. Drehmomentlöcher, Leistungseinbrüche)
      - schließt er mit dem Koffer bündig ab oder nicht. Gibt es Abgasprobleme oder thermische Themen.

      Bei dem Thema Leistung interessiert jetzt kein "Tuning", daran besteht bei mir null Interesse bei der GTR. Aber ich kenne Anlagen auf anderen Maschinen, die "unfahrbar" waren, weil sie z.B. Drehmomentlöcher produziert haben und das z.B. bei ner Kurvenfahrt schon mal brisant werden könnte. Über die 35cm Cobra Anlage für die GTR meine ich übrigens, so was auch gelesen zu haben (so eine wird -ggf. aus solchem Grund- gerade bei Kleinanzeigen angeboten... ).In 45cm und Carbon hingegen fährt die der Rene und ist zufrieden damit. Das ist dann konkret so ein "10-Zentimeter-Thema".

      Koffer:
      Da wiederum kann ich natürlich optisch schon selbst sehen, ob sie bündig abschliessen, überstehen oder in der Mitte vom Koffer enden. Nur gibt es ggf. thermische Probleme oder Abgasverwirbelungen? Das Thema hatte ich mal an nem Gespann gehabt. Unangenehm für den Passagier...

      fr
      Moin Robert, sorry Du hast recht, es ist ein Bodis, der Alte von Nils, eigentlich ganz einfach, den Originalen habe ich vorn und hinten aufgetrennt, das ganze Gelumpe raus genommen, die Bodis Innereien, Hülle war kaputt, angepasst und reingeschweißt und den Rest mit Abarth Auspuffdämmwolle aufgefüllt, wieder verschweißt und lackiert, fertig. Am Anfang war er sehr leise, aber nach einigen Kilometern hatte sich die Wolle gesetzt und war dahin geschmolzen wo sie hin sollte und der Sound war wieder da, nicht laut aber ähnlich Remus, er ballert auch etwas beim Bergabfahren, eben so wie der Remus, das hat der Originale nicht gemacht, ist aber wohl wegen der schieren Größe :walklike:
      Wer vor der Kurve nicht bremsen muß, war auf der Geraden zu langsam !! :P

      fermoyracer schrieb:


      Zum Bos:
      Einige haben den ja montiert wie ich hier im Forum gefunden habe und von daher könnte man ja antworten. Aber es scheint halt so zu sein, daß sie wohl kein Interesse am Thema haben oder "meinen Aufruf" schlicht nicht sehen.

      Weil sie einfacht nicht stündlich, oder täglich, ins Forum schauen ...

      Ich habe nie einen anderen Endtopf dran gehabt, und kann darum keine Vergleichserfahrungen geben ... ganz davon abgesehen das ich die Länge gar nicht weiß ...
      Save our cows - eat Vegetarians! :D

      Herkules MK2 -> Yamaha RD250, Bj. 1974 -> Suzuki GS400E -> GPZ900R -> ZRX1100 -> ZZR1100D -> 1400 GTR ABS ... ^^
      So, heute kam der neue, kürzere Topf. Auch das Verbindungsrohr ist dort ein wenig anders, so dass der Auspufftopf hierüber noch um zwei weitere Zentimeter nach vorne wandert.

      Daneben ist die Abdeckkappe aufschraubbar statt angenietet. Und sie besteht aus massivem Metall statt nur aus Blech. Das wirkt irgenwie wertiger.


      fr
      Bilder
      • 3D3689BC-A8A5-4DA2-875E-B5C0A5BD9A37.jpeg

        632,07 kB, 1.536×2.048, 28 mal angesehen
      • 9AE4762D-BA0B-4EAB-8144-011408EE5A32.jpeg

        701,5 kB, 2.048×1.536, 26 mal angesehen
      • 8D8A07CA-236D-4551-BDB1-C0E8DF80828F.jpeg

        497,1 kB, 2.048×1.536, 26 mal angesehen
      • 607F9E32-F1E9-4B4C-9567-ACBFBC278FE2.jpeg

        897,1 kB, 1.536×2.048, 35 mal angesehen
      Also mein Auspuff geht nicht bis zum Kofferende, endet also unterm Koffer. Bisher ist allerdings nichts geschmolzen oder angeschmort, und auch der Inhalt riecht selbst nach längerer Fahrt nicht nach Abgasen. Scheint also kein Problem zu sein. Das Einzige, was ich beim Original nie hatte ist, dass sie bei schiebendem Motor wie mit dem Beowulf jetzt ab und zu mal blubbert.
      So, noch mal ein Update:

      Mit montierten Koffern wirken beide BOS, also sowohl der kurze als auch der lange Topf, an der GTR sehr stimmig. M.E. könnte man sogar sagen, daß der längere passender wirkt, solange halt die Koffer montiert sind. Ohne Koffer finde ich den kürzeren Topf schicker.

      Interessantes zur Technik:

      Ich hatte hier gefragt, ob der kurze BOS nach Euren Erfahrungen an der GTR ohne spürbare Leistungsdelle o.ä. funktioniert. Dies hatte mich umgetrieben, weil ich von anderen Motorrädern weiß, daß Leute ihre Töpfe gekürzt hatten und der Auspuff dann teils nicht mehr fahrbar war.

      Zu den Unterschieden bei den BOS Dämpfern:

      Wenn man sich beide Varianten der Dämpfer genauer ansieht, fällt die stark unterschiedliche Abgasführung auf.

      A) Langer BOS Dämpfer:

      Schaut man im ausgebauten Zustand durch den längeren Topf, kann man "geradeaus" durchblicken. Das gelochte Innenrohr, um welches dann die Dämmwolle gewickelt ist, ist als gerades Rohr ausgeführt. Die Abgase können also ohne Umlenkung durch den Dämpfer ins Freie entweichen.

      B) Kurzer BOS Dämpfer:

      Hier hat BOS das Innenrohr völlig anders gestaltet. Es ist zweimal "geknickt". Am vorderen Einlass macht das Innenrohr zunächst einen Bogen Richtung Aussenhülle und am hinteren Ausgang macht es wieder einen Knick Richtung Mitte. Die Abgase werden also zweimal "gebrochen". Ich vermute, dass diese spezielle Abgasführung dazu führt, dass auch der kurze Dämpfer gut funktioniert. Und das wiederum macht dann m.E. den Unterschied zwischen gutem, technischen Engineering und anderen Herstellern, die einfach sinnbildlich gesprochen, nur die Flex ansetzen und ne kürzere Variante mit der selben Innenrohrführung anbieten.

      Fazit bisher:

      Beide Bos wirken an der GTR stimmig. Mit montierten Koffern gefällt der längere schon fast ein wenig besser. Ohne Koffer gefällt der kürzere mehr. Natürlich ist all dies Geschmackssache und der ist bei uns GTRlern bekanntlich unterschiedlich. Also ein, gerade in der jetzt bei vielen Motorrad freien Winterpause eher ein "Luxusproblem".

      fr
      Bilder
      • D6EADFD5-0551-4A07-BEFF-D97F08C0388F.jpeg

        62,11 kB, 400×400, 12 mal angesehen
      • C7E8A5A9-9108-43BC-BBA2-70746B28E406.jpeg

        54,02 kB, 400×400, 12 mal angesehen
      Hallo Fermoyracer
      ich habe hier mit interessiert mitgelesen, da ich selbst aus optischen Gründen einen AK montiert habe.
      Was mich interessieren würde ist das thermische Verhältnis der beiden Bos-Anlagen im Stand bzw. Zähfliesendem Verkehr in der Stadt oder im Stau.
      Bei dem kurzen Bos könnte ich mit thermische Probleme am Kofferboden vorstellen, ABS wird bei ca. 95 - 110 °C formbar und Kunststoff hat ein "sogenanntes Gedächtnis" soll heißen es möchte bei Erwärmung in seine Ursprungsform zurück. Hier vermute ich dass du bei Montierten Koffer diese durch die Temperatur deformierst.
      Ich denke das das für einige hier auch von Interesse sein kann, finde es aber echt super dass du hier deine „Versuche“ und Erfahrungen hier in das Forum stellst. Würde mich freuen wenn du mal den Temperaturverlauf am Kofferboden hier mit einstellen könntest.
      Bis dahin erstmal einmal Danke Gruß Norbi
      Lieber rechtzeitig die Kurve kriegen als ein Ausflug ins Grüne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Norbi“ ()

      Hmhh, das mit der Temperatur ist ja jetzt noch perfektionistischer =O . Und ich dachte schon, daß ich total "abgedreht" bin, einfach mal aus optischen Gründen mehrere Varianten von Zubehörauspüffen zu testen.

      Zum langen BOS:
      Den fahren ja viele und da scheint es keinerlei Probleme zu geben. Ob es Langzeitthemen damit gibt, die hier nur noch nicht aufgefallen sind, weiß ich natürlich nicht. Einen Temperaturmesser für sowas hab ich jetzt zwar nicht hier, aber ich könnte mir mal so ein Ding besorgen. Wollte ich eh schon immer mal haben (hat jemand Tipps?).

      Zum kurzen BOS:
      Wenn ich mal vergleichen sollte, fällt ja alleine schon optisch auf, dass der kurze BOS weniger weit unter den Koffer ragt. Also würde bei mal theoretisch angenommenen identischen Temperaturen der kürzere BOS weniger Wärme in Richtung Koffer abstrahlen. Wäre z.B. der kürzere BOS heißer als der lange, könnte sich das all in ausgleichen.

      Beide BOS:
      Zudem wäre generell zu bedenken, dass es kühlenden Fahrtwind gibt und auch dies was ausmachen dürfte. Dann käme noch die Aussentemperatur, Landstrasse, Stadtverkehr und sonstige Einflußfaktoren wie z.B. auch die "Eigentemperatur" des Koffers bedingt durch Erwärmung durch die Sonne dazu. Auch die Kofferfarbe sollte nen Einfluß haben.

      Daher:
      Wenn messen, sollte man m.E. am Koffer selbst messen. Und dann müßte man auch mal mit dem originalen Topf vergleich.

      Im Frühjahr will ich die GTR erst mal mit der langen BOS-Variante testen. Oder es kommt ne Remus dran, die mir auch noch zugelaufen ist. Derzeit aber steht die GTR weiter gestrippt in der Garage und bekommt einige technische "Updates". Mit der GTR werde ich dieses Jahr eher nicht mehr auf die Strasse gehen. Wenn ich Messungen machen sollte, würde es also Frühjahr werden.

      fr
      Hi
      ich fürchte mehr die Abgaswärme, als die Oberflächen (Abstrahlung) könnte hier zum Problem werden.
      Einfacher Infrarot-Thermometer für Oberflächenerfassung sollte hier reichen um eine Aussage zu machen.
      Conrad Elektronik Basetech 350C12 Infrarot-Thermometer Optik 12:1 -50 bis 350 °C Pyrometer Kalibriert 14,99 €.

      Temperaturfühler zur Abtastung der Oberfläche und des Abgasstromes kann ich dir gerne einmal zur Verfügung stellen. Wenn da Interesse besteht einfach eine PN Schreiben.
      Gruß Norbi
      Lieber rechtzeitig die Kurve kriegen als ein Ausflug ins Grüne.