Auspuff leiser bekommen

      Auspuff leiser bekommen

      Hallö,

      Nachdem der Sommer näher kommt, und das Renntraining auch näher rückt (wird mein erstes), war ich bei der Dekra, einfach mal sicherheitshalber.
      Ich hatte irgendwie schon immer ein wenig Bauschmerzen, das der Auspuff lauter ist. Also habe ich mir dort einen Termin geben lassen ... der Prüfer "hört sich doch gut an".
      Toll, dachte ich mir, warum bekomme ich immer die Idioten, aber trotzdem habe ich ihm mein Anliegen geschildert. Viele Rennstrecken haben dB-Grenzen, z.B. Oschersleben 95dB, Anneau de Rhinne 100dB.
      Die Hersteller prüfen bei anderen Werten (BOS 90dB @4400U/min) als der DMSB testet (>750ccm, 4Zyl --> 2/3 Nenndrehzahl, also ca. 6000U/min).
      Nach einigen guten Zureden, holt er sein Meßgerät - Voltcraft - stellt sich hinters Moped augenscheinlich auch richtig (1m weg, 45°) und sagt "mach los". Ergebnis 97,8dB bei ca. 6000Umin.

      Also mein gebuchtes Renntraining kann ich an einen Freund abgeben, dass ist nicht das Problem, aber dort hinfahren, testen lassen, durchfallen und den Tag an der Bande verbringen, dass möchte ich nicht.

      Nun zu meinen Fragen:
      Lohnt sich ein "richtiger" Termin beim TÜV, mit einem geeichten Meßgerät? Aber ich vermute keine großen Abweichungen.
      Bekomme ich den Auspuff schnell und einfach leiser? Einen neuen Auspuff kaufen möchte ich nicht, der BOS ist echt klasse.
      Ist ein DB-Eater verbaut - wie bekomme ich sowas raus?

      Viele Grüße aus Mainz
      Daniel
      Umwege erhöhen die Ortskenntnis.
      - Kurt Tucholsky -
      Hallo Möppel,

      ich schmunzele, das habe ich auch gefunden, daher weiß ich die dB-Zahlen von BOS.

      Noiselevel @ 4400 RPM
      Bos Ec appr. 90.5 dB(A)
      open 92.8 dB(A)

      Aber welche dB-Zahlen habe ich bei 6000?

      Daniel
      Umwege erhöhen die Ortskenntnis.
      - Kurt Tucholsky -
      Du hast doch sicherlich ein Handy. Lade dir eine App zum Lautstärke messen runter, dann testen und du hast einen relativ guten ca. Wert
      Also ich bin noch nie mit meinem Rennsemmel *nicht* durch gekommen und ich hab ne Akra dran hängen 94 - 95 dB bei ca. 6000
      Auf welcher Strecke, mit welchem Motorrad und mit welcher Auspuffanlage willste eigentlich auf die Renne ?
      Wie alt ist die Auspuffanlage und hast du den Lufi geändert ?

      Gruß
      Thea
      Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (Marc Aurel)
      und
      auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an. (Marc Aurel)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Bikerbibel“ ()

      Hallo Thea,

      mit unserer kleinen "Berta" (1400GTR 2008) möchte ich gerne ein Instruktorentraining mitmachen.
      Geändert habe ich am Motor / Abgas nichts (gekauft Okt 2017). Ein BOS "Hyper Carbon Steel" ist montiert.
      Ich vermute mal, das der Auspuff etwa so alt wie die GTR ist.

      Strecke - Anneau du Rhin, wenn es mir gefällt auch andere.
      Ich fand die Sicherheitstrainings vom ADAC toll, das Normale Basis- und das Perfektionstraining, allerdings mit meiner kleinen Honda NC750X.
      Email zum TÜV ist raus, vielleicht erwische ich mal einen "guten" Prüfer.

      Viele Grüße
      Daniel
      Umwege erhöhen die Ortskenntnis.
      - Kurt Tucholsky -
      Hallo Daniel
      habe leider auch keine Lösung für dein Problem.
      Ich habe von meiner Bj. 2008 den originalen (Kartoffelkanone) Auspuff in der Garage liegen, wenn du möchtest, könnte ich dir diesen leihweise für dein Training zur Verfügung stellen.
      Bei Interesse bitte per PN mit mir Kontakt aufnehmen.
      Gruß Norbi
      Lieber rechtzeitig die Kurve kriegen als ein Ausflug ins Grüne.
      Hallo Daniel,

      in ADR wird durch den Streckenbetreiber gemessen und die sind nicht ganz so scharf.
      Ist das dein erstes Rennstreckentraining ?
      Wenn ja wäre es eine Überlegung wert das erste Training als Roockie Training zu machen
      Speer Racing nennt das Getting Started, Hafeneger nennt das Roockie-Schule, Motorspeed nennt es Motorschool light
      Da wirst Du in Theorie und Praxis auf das Erlebnis Rennstrecke vorbereitet
      Wobei ADR mit der Dicken *Hut ab*

      hier mal drei Links dazu:
      speer-racing.de/de/veranstaltungen/getting-started/
      motorspeed.de/motorspeed-rennstreckentraining-beginners.html
      hafeneger-renntrainings.de/rookie-schule/

      Wenn Du noch weitere Fragen hast gerne per PN weiter

      herzliche Grüsse
      Thea
      Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (Marc Aurel)
      und
      auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an. (Marc Aurel)
      Liebe Thea,

      ja, das soll mein erstes Renntraining werden.
      Die Veranstalter habe ich alle auf meiner Linkliste - aber:
      Teilnehmer ohne Rennstreckenerfahrung müssen zunächst am instruktorgeführten Fahren (motorschool) teilnehmen oder einen persönlichen Instruktor (motorcoach) buchen. (motorspeed.de/motorspeed-renns…ing-verhaltensregeln.html)

      Egal wie das Training heißt, die "Lärm"-dB-Auflagen sind ja die gleichen.
      speer-racing.de/de/wissenswelt/laermauflagen/
      motorspeed.de/motorspeed-rennstreckentrainings-infos.html

      Ok, vielleicht mache ich zuviel Welle im Vorraus, aber das Geld rauswerfen und den Tag an der Bande zu verbringen, das ist mir dann echt zu schade.
      Eine Email vom TÜV habe ich noch nicht, nächste Woche werde ich dort mal hinfahren, mal sehen ...
      Und wenn es nicht klappt, dann wirds "nur" ein ADAC-Perfektionstraining. Das hat mir sehr gut gefallen mit meiner "kleinen" Honda.

      Heute werde ich mal den Auspuff näher unter die Lupe nehmen. DB-Eater ? Habe ich sowas automatisch verbaut oder ist es "Zubehör"?

      Viele Grüße
      Daniel

      EDIT:
      Ja, alles verbaut - db-Eater Schraube sogar angeschweißt.
      Ich habe mal bei BOS angefragt - vielleicht wird das was :D
      Umwege erhöhen die Ortskenntnis.
      - Kurt Tucholsky -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Daniel“ ()

      Hallo Daniel,

      da ich schon das Eine oder Andere Jahre auf der Renne unterwegs bin kenne ich alle Links die Du erwähnst hast und die darin enthaltene Anforderungen
      Da Du einen riesen Bammel vor der DB-Messeung hast, hier ein kleiner Tip.
      Frag nicht den TÜV sondern ruf den Veranstalter an und kläre es mit dem ab.
      Noch so nee interne Info, nimm Speer und geht nach Hockenheim, denn da übernimmt Speer die Lärmmessung selbst.
      Zum Anderen habe ich bisher noch nicht erlebt das die Roockies bei der Einführung gemessen wurden egal welcher Veranstalter,
      Meine Erfahrung: In das Tempo und in die Drehzahlbereiche kommst du nicht bei Deinem ersten Rennstreckenbesuch das Du zu laut bist ^^

      schnelle Grüsse
      Thea
      Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (Marc Aurel)
      und
      auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an. (Marc Aurel)
      Hallo,

      Antwort von BOS:
      ..."Wenn Sie noch die alte Ausführung mit der ‘Schnorchel’-Endkappe haben – dann könnten Sie unseren universalen db-eater einbauen."...

      Nachfrage von mir, wegen Änderung der dB-Zahlen :
      ..."Eine dB-Angabe können wir Ihnen da aber nicht geben, da dieses von Motorrad zu Motorrad unterschiedlich ist. Das müßten Sie ausprobieren." ...

      40€ für den dB-Eater, der vielleicht was bringt ?!

      Daniel
      Umwege erhöhen die Ortskenntnis.
      - Kurt Tucholsky -
      Hallo Daniel,

      ich glaube nicht das Dir ein anderer DB-Eater groß hilft, wenn überhaupt

      Es gibt zwei Arten von Endschalldämpfer!

      1) Absorptionsschalldämpfer 2) Reflexionsschalldämpfer

      Was für einer ist dein Bos ?
      Beim Absorptionsschalldämpfer kann sich im Laufe der Jahre der Schallschluckstoff / Dämmmaterial quasi verbrauchen und dein Puff wird lauter
      Ich tippe mal das Du so einen verbaut hast, denn die Endschalldämpfer aus dem Zubehörhandel sind fast ausschliesslich auf dem Absorptionsprinzip aufgebaut

      Beim Reflexionsschalldämpfer kannste so gut wie garnichts machen, wenn keine spezifischen Kenntnisse vorhaden sind Finger weg
      Beim Absorptionsschalldämpfer kannste mit handwerklichem Geschick neues Dämmmateriel verbauen oder du kennst einen ohne zwei linke Daumen *grins*

      schnelle Grüsse aus der Südpfalz
      Thea
      Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (Marc Aurel)
      und
      auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an. (Marc Aurel)

      Bikerbibel schrieb:

      1) Absorptionsschalldämpfe

      Tach Thea,
      Daniel hat einen Absorber.
      Ich weiß Sachen :D

      Bikerbibel schrieb:

      Beim Absorptionsschalldämpfer kannste mit handwerklichem Geschick neues Dämmmateriel verbauen

      So ganz einfach ist das nicht, wenn man die gasdichten Spezialnieten berücksichtigt.

      Daniel,
      Du wärst vermutlich der Erste der, mit eiem so braven Absorba, von der braven GTR ganz zu schweigen, nach Hause geschickt wirst. Einen DB-Killer sollte man natürlich schon eingebaut haben. Aber das sieht man doch bitte auf den erten Blick, ob das Ding drin ist oder nicht. Bei einem DB-Killer macht es nicht das Alter, sondern tatsächlich die Länge.

      Mit handwerklichen Geschick kann man den DB-Killer verlängern. Dadurch verändert man den Ton und sicherlich auch die Lautstärke. Aber die Gedanken macht sich eigentlich keiner. Oder ganz wenige :)
      Und immer ne Hand voll Strasse unter den Pneus :thumbup:
      Es grüßt nett und nie bierernst der Ralf :D :freunde:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Ralf“ ()

      Ralf schrieb:

      Daniel hat einen Absorber.
      Ich weiß Sachen


      Woher Du das jetzt schon wieder weist will ich nicht wissen und Details schon garnicht *lach* :whistling:

      Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (Marc Aurel)
      und
      auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an. (Marc Aurel)
      Liebe Leidensgenossen,

      Na klar, ist ein Eater drinne, der Originale halt, ein richtig teures 30cm oben abgewinkeltes Rohr. :P

      Der Rest - Absorber/Reflexion - *Schulterzuck* - ist halt n großes Rohr am Moped dran.
      Hm, geht doch bestimmt auch mit Bauschaum - ist dann ganz ruhig. :D
      Es verwirrt mich, dass der Hersteller einen Austausch-eater anbietet - der leiser sein könnte - aber es nicht sagen kann/will ob es auch so ist. Oder ist es normal mit den Zubehörartikeln? ?(
      Ich werde es mal bei den Kollegen auch so machen, die Backupfestplatte können wir einbauen, aber ob Daten darauf geschrieben werden können, kann ich nicht sagen. Okay, der Vergleich hinkt ein klein wenig.
      Also Speer antwortete mir in einer Email ..."Du kannst dein Motorrad zum Beispiel beim TÜV oder einer anderen Prüfstelle mit einem geeichten Messgerät messen lassen, die Voraussetzungen findest du bei den Lärmauflagen. Damit hast du einen Anhaltspunkt wie laut dein Motorrad ist, allerdings zählt immer das Ergebnis vor Ort."...
      HURRA - ich weiß jetzt echt mehr 8|
      Termin beim TÜV habe ich nun. Im Telefonat sagte der Typ "db-Zahlen stehen doch im Schein", ich "ja toll, aber diese Zulassungs-dB brauche ich nicht, ich brauche die Werte bei ca. 6000Umin im Stand für n Renntraining, und so ziemlich verlässlich", Er "oh, dafür müssen wir mal einen Termin machen".

      Ist doch alles kein Wunder, dass eher die Autobahn zur Rennstrecke wird, bei diesen vielen Hürden. Eigentlich müssten doch alle dafür sein, unter Aufsicht mit Arzt und Streckenposten sich auf der Rennstrecke auszutoben.

      Wenn der TÜV keine sinnvollen dB-Werte bringt, dann werden es nur Fahrtrainings und keine Renntrainings.

      Grüße
      Daniel
      Umwege erhöhen die Ortskenntnis.
      - Kurt Tucholsky -
      Vergiss nicht zu fragen, was die "Amtliche Phonmessung" kosten soll.
      Mein Dekra Ingenieur hat mich zum TÜV geschickt. Hier in den alten Bundesländern ist der TÜV für soetwas zuständig, daher hat die Dekra nix dafür da. In den neuen Bundesländern ist dann die Dekra zuständig.
      Der Ingenieur vom TÜV meint, hier in GT ist eine Messung nicht möglich, da die Hallen nicht dafür geeignet sind. Bauartbedingt würden sie die Emissionen verstärken und das Ergebnis verfälschen. Und so eine Prüfung kostet über €100,- und ist dafür auch gerichtsfest. In diesem Zusammenhang könnte man aber auch die Zulassung verlieren, wenn die Messung einen zu hohen Wert ergibt. Er wollte jetzt nicht nachsehen wieviel Unterschied zu den Werksangaben zulässig sind (Tolleranzgrenze).

      Der db Eater zum nachkaufen ist für die Jungs und Mädels, die ihren "verloren" haben. Für mehr nicht !

      Gruss

      Schwede
      Schwarz ist bunt genug !
      Auch ist eine Messung beim TÜV nur eine Momentaufnahme, zum Zeitpunkt der Prüfung ist alles i.O., wer weiß was Du mit Deiner Tröte auf dem Weg vom TÜV zur Rennstrecke noch Alles angestellt hast :phat:
      Wer vor der Kurve nicht bremsen muß, war auf der Geraden zu langsam !! :P

      Daniel schrieb:

      Nach einigen guten Zureden, holt er sein Meßgerät - Voltcraft - stellt sich hinters Moped augenscheinlich auch richtig (1m weg, 45°) und sagt "mach los". Ergebnis 97,8dB bei ca. 6000Umin.


      Die gemessene dB-Zahl ist doch ausreichend für:
      Hockenheim 98 dB
      Oschersleben 98 dB
      Anneau du Rhin 100 dB
      Most 102 dB
      Misano 102 dB
      Sachsenring 90 dB die spinnen :thumbdown: :verrueckt:

      und ohne Limit also etwas für richtige Krawallschachteln
      Aragon ; Rijeka ; Slovakiaring

      auf allen Strecken würdest Du ohne weiteres ohne zusätzliche Kosten bestehen, nur auf dem Sari, aber das ist ein anderes Thema
      Also wo liegt das Problem ?

      schnelle Grüsse aus der Südpfalz
      Thea
      Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab (Marc Aurel)
      und
      auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an. (Marc Aurel)