Funkschlüsselverlust, massiver Wucher bei Kawa und Licht am Ende des Tunnels!

      hj60pinkblau schrieb:

      Den zweiten Transponder braucht man nicht anlernen (Mod.2007-2009) , der war grundsätzlich mit dabei.
      Der ist ab Modell 2010 dem Sparzwang zum Opfer gefallen.

      René


      Wie schon gesagt, ab 2011 gab es nur noch einen Funkschlüssel, anstatt des zweiten Funkschlüssels einen kleinen Ersatzschlüssel mit Plastikhülle, den man auch im Portmonnaie mit sich führen kann.
      Ob Sparzwang oder weil es einfach mehr Sinn macht, möchte ich hier nicht kommentieren.
      Mit der Hülle kann man auch das Zündschloss genauso entriegeln wie mit dem neuen von Bulli1980.
      Man muss die richtige Ecke nur gegen den Vorsprung am Zündschloss halten, und man kann dann den Schlüssel drehen.
      Wer ein neueres Modell ab 2011 hat, sollte diesen Ersatzschlüssel auch erhalten haben.

      Funkschlüsselverlust, massiver Wucher bei Kawa und Licht am Ende des Tunnels!

      2008 waren 2 transponder und der Zündschlüssel dabei. Und ja, es macht schon Sinn 2 Transponder zu haben: wenn meiner auf Tour verloren gehen sollte, ist in der Jackentasche meiner Frau ein 2.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      ---
      TCTW #1400
      | BOS | Hoh. Scheibe | TTR2+TechMount | Daytona regelbar | Folien Fullkit |

      atomic903 schrieb:

      2008 waren 2 transponder und der Zündschlüssel dabei. Und ja, es macht schon Sinn 2 Transponder zu haben: wenn meiner auf Tour verloren gehen sollte, ist in der Jackentasche meiner Frau ein 2.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk


      Wie "verliert" man seinen Transponder auf Tour?
      Da meiner immer in der Jackentasche bleibt, muss schon jemand meine Jacke stehlen, damit das passieren kann.
      Wer den Transponder auf die Art und Weise 'verliert', der wird feststellen, dass dann wahrscheinlich das Moped gleich mit weg ist.
      Und was ist, wenn man keine Frau mit Erstaztransponder in der Jackentasche dabei hat?
      Da hilft dann nur, immer beide Transponder getrennt bei sich zu haben, was bei der Größe nicht gerade sinnvoll ist.
      Ich nehme einmal an, dass die meisten Besitzer von zwei Transpondern den zweiten irgendwo "sicher" zuhause rumliegen oder auf Tour im Gepäck verstaut haben.

      Was ich allerdings schon erlebt habe ist, dass die Batterie so schwach war, dass der Transponder nicht mehr funktioniert hat.
      Und da kam der Zweitschlüssel im Kartenformat sehr gelegen, bis ich die Batterie austauschen konnte.
      Ich weiß, eine schwache Batterie wird ewig lange vorher angezeigt, bis diese dann letztendlich tatsächlich das Zeitliche sgenet.
      Aber auch ein Totalausfall wäre möglich, ohne dass es vorher angezeigt wird.

      Hinzu kommt, dass man für zwei Transponder auch zwei Batterien braucht, die dann logischerweise auch zur gleichen Zeit den Geist aufgeben, da ja beide permanent senden.
      den transponder irgendwo im gepäck zu haben wäre ziemlich sinnlos, dann wäre die gtr ja immer startklar.

      das argument mit der batterie ist recht sinnlos, da es überall CR2032 gibt die reinpassen und der transponder auch ohne batterie funktioniert, wenn man den schlüssel rauszieht und ihn vorne an das zündschloss hält wie in der anleitung beschrieben.
      nur wegen angst vor einer leeren batterie braucht also niemand den zweitschlüssel.

      lg
      dominik
      Hallo,
      ich habe (Modell 2009) zwei Transponder.
      Den zweiten hat meine Frau immer dabei, falls meiner mal abhanden kommen sollte. Zu Hause liegen lassen bringt nicht viel (Aus Erfahrung).
      Ich habe mir von dem kl. Schlüssel sofort einen Nachschlüssel anfertigen lassen. Beim Tanken oder beim öffnen der Packtaschen muss ich ncht immer den Transponder rausholen.

      Gruß aus dem Ruhrpott
      Thomas

      papagrisu schrieb:

      Beim Tanken oder beim öffnen der Packtaschen muss ich ncht immer den Transponder rausholen.

      Gruß aus dem Ruhrpott
      Thomas


      Mhh, ich auch nicht, ich nehm den Zündschlüssel ;)

      Gruß vom Wolfgang
      1968: Jawa 50 Mustang, langsam aber robust
      2000: Honda sevenfifty
      2002: Kawasaki VN 1500 Classic FI
      2011: Kawasaki 1400 GTR (natürlich schwarz)
      TCTC #53 TransContinentalTourerClub - 1400GTR-Forum.com

      und immer dran denken, gummierte Seite unten, lackierte Seite oben :thumbsup:



      Ich möchte mit Naturkost nichts zu tun haben. In meinem Alter braucht man alle Konservierungsstoffe, die man kriegen kann.
      hallo ihr lieben,
      heute habe mich hier im forum angemeldet, weil ich
      ein echtes problem habe und nicht mehr weiß was ich machen soll. habe
      2015 eine gebrauchte (hatte 4000 KM drauf) gtr 1400 geauft. dies beim
      händler. an die übergabe eines zweiten schlüssel, den schlüssdelcode und
      auch an derartig andere dinge habe ich nicht gedacht. war meine erst
      funkschlüsselKAWA. nun habe ich den funkschlüssel verloren, in dem ja
      auch der schlüssel für den tank und die koffer enthalten ist. also kein
      starten und auch kein tanken, oder der zugang zu den koffern ist mehr
      möglich. habe dann mit kawa - deutschland telefoniert und die meinten,
      das die wenig interesse habe mir zu helfen weil sie maschinen verkaufen
      und keine esatzteilhandel sind. ich solle mich an die händler wenden.
      diese händler meinten das es um die € 900.- bis € 1.400,- kosten würde
      ich habe gerne die maschine in zahlungen geben könne um dann eine neue
      ZZR zu kaufen.

      kann mir einer aus diesem wahrsinn helfen?
      offenbar muss alles ausgetausch werden und der schlüssel für die koffer
      und den tank kommen noch obendrauf. hat jemand erfahrung mit einem
      "auslesen ohne schlüssel"?
      ich bin gespannt was es hier zu lesen
      gibt und ich danke schon jetzt für gute hinweise und lösungsansätze.
      wenn ich das nämlich nicht gelöst bekomme werde ich mich nach 32 jahren
      KAWAKUNDE der maktentreue entkoppeln.
      Hallo Charles-Aying
      normal sollte bei Auslieferung eigentlich ein zweiter Transponder mit dabei gewesen sein.
      Da du aber ja nicht Erstbesitzer bist würde ich mit diesem Kontakt aufnehmen. Mit Vielglück ist auch eine Schlüssel-Nr. im Erst-Kaufvertrag erwähnt.

      Auch in der Bedienungsanleitung unter Rubrik Schlüssel ist ein Feld zum Eintragen der Schlüssel-Nr.
      solltest du mal nachschlagen ob hier dein Vorbesitzer oder der Verkäufer so Clever war diesen Eintrag vorzunehmen.

      Da jetzt schon einige im Urlaub sind oder in Kürze in Urlaub gehen ist das jetzt ein Sche… Zeitpunkt da ich mit Sicherheit weis das einige hier im Forum ein paar Leute bei Kawasaki Deutschland kennen und dir über die Schiene eventuell weiterhelfen können.

      Schön wäre es auch wenn du dich in der Eingangshalle mal vorstellen würdest, dann weis man ja wenigstens mit wem man Redet pardon Schreibt.
      Bis dahin Gruß Norbi
      Lieber rechtzeitig die Kurve kriegen als ein Ausflug ins Grüne.
      Charles, Du hast diesen Thread offenbar gar nicht gelesen.
      Du brauchst einen neuen Funkschlüssel bzw. einen Sender, der das Motorrad entsperrt.
      Bei entsperrtem Motorrad kannst Du den Zündschlüssel dann abziehen, um Tank+Koffer zu öffnen.
      Und die Schlüsseldienste in deiner Umgebung machen das ganz sicher!
      Kostenpunkt so 300,- Euro.
      Echt kacke sowas und rotzfrech von Kawasaki. Auf welcher Welle reiten die denn!
      Ich habe mir für 5 Euro den Schlüssel für Koffer und Tankdeckel nachmachen lassen. Geht super und ich muss nicht ständig den Zündschlüssel bzw. den Transponder rauskramen.
      Hilft dir jetzt zwar nicht weiter aber trotzdem viel Glück mit der Dicken. Ist nämlich n Top Motorrad.
      Vielleicht findet sich das Teil ja wieder!
      :)
      LG Joe