Bremsscheiben - Alphatechnik

      Hallo Ralf,
      vorne und hinten. Gemessen habe ich mit einem analogen Messschieber.
      Oje, falsch geschrieben. Vorne hab ich noch 4,6 mm.
      VG aus L.E.

      Stefan & Grit



      Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die Anderen. ;(

      1. Yamaha DT 80
      2. Kawasaki ZZR 600
      lange Pause ;(
      3. Kawasaki GTR 1400
      1 Zehntel mm macht ca 20% der Gesamtleistung aus. Eine Schieblehre ist denkbar ungenau und die Scheibe vermutlich stellenweise schon unter Maß.

      Was hast du denn für eine Laufleistung?
      Und immer ne Hand voll Strasse unter den Pneus :thumbup:
      Es grüßt nett und nie bierernst der Ralf :D :freunde:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ralf“ ()

      Wie lange sollte die denn bei normaler Fahrweise halten?
      schafft man damit noch 5000 km ?
      VG aus L.E.

      Stefan & Grit



      Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die Anderen. ;(

      1. Yamaha DT 80
      2. Kawasaki ZZR 600
      lange Pause ;(
      3. Kawasaki GTR 1400
      Tach Stefan,

      vielleicht!
      das mit dem Raser war ein Spaß von mir. Was ist schon eine normale Fahrweise?
      21000 ist schon arg wenig, außer Du fährst öfters mit Axel auf die Renne! ;( :D
      Das ist dann eher schlechter Umgang :phat: .

      Vermutlich mit sehr tiefen Riefen!? Vermutlich mit den originalen Bremsbelägen!? Leider ist das kein Einzelfall.
      Es gibt aber auch Kandidaten die fahren sehr lange mit den Originalen. Eine pauschale Aussage lässt sich also nicht treffen.
      Kauf Dir Scheiben und neue Beläge, dann hast Du die benötigten Materialien am Start.
      Kaufen musst Du ja eh.

      Die Wirtschaft brummt, also raus mit der Asche :phat:
      Und immer ne Hand voll Strasse unter den Pneus :thumbup:
      Es grüßt nett und nie bierernst der Ralf :D :freunde:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Ralf“ ()

      Hallo Ralf,

      die Bremsbelege sind noch relativ neu, muss ich die trotzdem wechseln?
      Aktuell sin TRW drauf.
      VG aus L.E.

      Stefan & Grit



      Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die Anderen. ;(

      1. Yamaha DT 80
      2. Kawasaki ZZR 600
      lange Pause ;(
      3. Kawasaki GTR 1400

      oz0815 schrieb:

      muss ich die trotzdem wechseln?
      Aktuell sin TRW drauf.


      Es ist schon so dass die Beläge sich den Bremsscheiben anpassen.
      Das ist sicherlich ganz grundsätzlich so.

      Trotzdem beatworte ich mal Deine Frage mit einem Nein.Ich habe gerade einen schwierigen Fall mit neuen EBC Scheiben.Genauer gesagt mit Denen: EBC VR4155BLK

      Ich habe in recht kurzer Zeit zwei dieser Scheibensätze verbaut.Einmal mit positivem Einbremsergebnis und einmal ein denkbar schlechtes Ergebnis.Und das mit neuen Bremsscheiben und neuen Bremsbelägen.

      Mein erster Eindruck war, das es sich um zwei Belagssorten, eines Herstellers, handelt und das es deshalb zu diesen Problemen kam.
      Jetzt habe ich die Information das die Bremsscheiben eine Oberflächenverzinkung haben, und diese vielleicht Probleme macht.

      Wie auch immer, würde ich immer eine neue Scheibe mit neuen Belägen einfahren. Das ist wohl das Wichtigste bei einer neuen Scheibe, um garantiert nichts verkehrt zu machen.

      Deine jetzigen Beläge also behalten, und Die würde „ich“ als nächstes montieren, wenn Du den ersten neuen Satz auf Deinen neuen Scheiben verschlissen hast. Das sollte bedenkenlos gehen.
      Bilder
      • 20180412_173025.jpg

        230,35 kB, 1.000×563, 11 mal angesehen
      • 20180412_173117.jpg

        194,92 kB, 1.000×563, 12 mal angesehen
      • 20180412_173059.jpg

        222,3 kB, 1.000×563, 11 mal angesehen
      Und immer ne Hand voll Strasse unter den Pneus :thumbup:
      Es grüßt nett und nie bierernst der Ralf :D :freunde:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ralf“ ()

      Tach Stefan,
      wie Ralf schon geschrieben hat wenn die Scheiben starke Riefen haben sehen die Beläge auch so aus ;( .
      Aber Achtung auch bei TRW gibt es verschiedene, mein Freundlicher Reifenhändler hatte mir im Herbst Organische Beläge :( (Dunkelgrau) reingemacht. Die haben gequietscht wie S… .
      Habe ich im Frühjahr gegen Sinter ausgewechselt MCB789SV vorne und MCB691SH hinten, die Beisen auch besser, Kompletter Satz waren so um die 150,-- € bei Polo.
      Würde ich bei neuen Scheiben mit austauschen dann hast du Ruhe.
      Beim Bremsscheiben Wechsel vor Montage die Scheibe messen (nicht mit der Schieblehre) hab da in Schmiedefeld einiges von Ralf gelernt, gibt da offensichtlich ganz schön Toleranzen.
      Aber notfalls einfach Ralf Fragen :D der weiß das.
      Gruß Norbi
      Lieber rechtzeitig die Kurve kriegen als ein Ausflug ins Grüne.
      Hallo Ralf,

      danke für deine ausführliche Antwort. So langsam kann ich dann in bestimmten Bereichen endlich aufhören, Anfängerfragen zu stellen. :P
      Ich werde mit die Scheiben von TRW und auch die neuen Bremsbelege von TRW bestellen. Wobei die hintere Bremsscheibe von EBC kommen wird, da TRW keine herstellt??? und ich die anderen Hersteller noch nie gehört habe. Ich hoffe das ich da nichts verkehrt mache. 8)
      VG aus L.E.

      Stefan & Grit



      Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die Anderen. ;(

      1. Yamaha DT 80
      2. Kawasaki ZZR 600
      lange Pause ;(
      3. Kawasaki GTR 1400

      oz0815 schrieb:

      danke für deine ausführliche Antwort.

      Gerne :hutab:

      oz0815 schrieb:

      Wobei die hintere Bremsscheibe von EBC kommen wird, da TRW keine herstellt???

      Das ist tatsächlich so.

      Die VR4160 von EBC mit den Belägen MCB691SH von TRW haben bei mir in beiden Fällen gut funktioniert.
      Für mich selbst habe ich auch noch eine Scheibe zur Montage liegen.

      Stefan, sei so gut und schreib mir Deine Scheiben und Belagskombination hier rein.
      Ich kann mir vorstellen das TRW hier die Vorderen MCB789SRT einsetzen will.
      Das würde mich brennend interessieren.
      Und auch wie Deine Einfahrphase verläuft.
      Und immer ne Hand voll Strasse unter den Pneus :thumbup:
      Es grüßt nett und nie bierernst der Ralf :D :freunde:
      Hallo Ralf,
      TRW hat mir für die vorderen den Typ MCB 789SV angeboten.
      Die habe ich auch drin. Gibts einen großen Unterschied zur SRT Ausführung?
      VG aus L.E.

      Stefan & Grit



      Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die Anderen. ;(

      1. Yamaha DT 80
      2. Kawasaki ZZR 600
      lange Pause ;(
      3. Kawasaki GTR 1400

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „oz0815“ ()

      oz0815 schrieb:

      Unterschied zur SRT Ausführung?

      Ich hatte heute ein Telefonat mit einer technisch sehr kompeten Dame von TRW.
      Die SRT.-Beläge sollen dichter, ohne härter zu sein. Die SRT's sollen langlebiger sein als die SV.

      Das hört sich schön an. Mein Problem habe ich ja beschrieben.
      Ich kann noch nicht sagen ob es an den SRT.-Belägen von TRW liegt, oder an der Oberflechenverzinkung der EBC.-Scheiben. Und zeitgleich habe ich aber einen Satz EBC.-Scheiben mit SV.-Belägen erfolgreich verbaut.
      Wenn man das so sieht kann es eigentlich nur an den Belägen liegen.

      Und solange ich damit nicht wirklich durch bin, werde ich ebenfalls die SV für vorne weiterfahren.
      Und immer ne Hand voll Strasse unter den Pneus :thumbup:
      Es grüßt nett und nie bierernst der Ralf :D :freunde:
      Hab jetzt für vorne komplett TRW und für hinten EBC mit TRW bestellt.
      VG aus L.E.

      Stefan & Grit



      Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die Anderen. ;(

      1. Yamaha DT 80
      2. Kawasaki ZZR 600
      lange Pause ;(
      3. Kawasaki GTR 1400
      "Lohnen" sich denn solche Versuche an sicherheitskritischen Stellen wirklich?

      Preislich sind die MCB789SV gerade einmal ~€15,- günstiger als die Originalbeläge (für bei Seiten an der Vorderachse).
      Nur: die Zubehörbeläge sind für leichte und schwere Motorräder, für ~200km/h und 300km/h fahrende .... während bei Kawa alle Motorräder ihre eigenen Beläge haben (soweit mich erinnern kann - habe mal um 2003 rum für die ZXT10D gesucht und recherchiert). Sprich, ein Allround-Mittel für ganz unterschiedliche Bremsanforderungen ... Wärmeentwicklung, -aufnahme, -abfuhr, usw. ...

      Mit Dank & Gruß
      Torsten
      Save our cows - eat Vegetarians! :D

      Herkules MK2 -> Yamaha RD250, Bj. 1974 -> Suzuki GS400E -> GPZ900R -> ZRX1100 -> ZZR1100D -> 1400 GTR ABS ... ^^
      Moin Torsten,

      Kawasaki ist nicht der Hersteller der Bremsbeläge!
      Leider gibt es mit den O.E. (Original Ersatzteil) Belägen von Kawasaki ausschließlich Probleme. Fast alle GTR , welche in der Garantie Zeit Artgerecht gehalten wurden, also als Fahrzeug und nicht als schönes Objekt für die Garage gekauft wurden, haben auf Garantie neue Scheiben und Klötze bekommen.
      Erst mit anderen Klötzen hielten die O.E. Scheiben ohne Probleme. Dazu gibt es hier bestimmt 1TB Infos zu! TRW/Lucas kommt ursprünglich aus dem PKW Bereich. Stellt sowohl für die Fahrzeug Hersteller als auch für den Aftermarket her. Für Motorräder und den LKW Bereich wird auch produziert. Die Beläge für Motorräder sind seit Jahrzehnten in Tests i.d.R. immer besser abgeschnitten, als die O.E. Klötze.
      Und solange die Bremssättel die gleichen sind, bei unterschiedlichen Motorrädern, sind auch die gleichen Beläge verbaut.
      .....und nur €15,- Unterschied? Kann ich nicht glauben.....
      TRW unter €30,- pro Satz, O.E. knapp €80,- pro Satz.......Demnach €60,- zu €160,- ?!?!?!?!


      Gruss

      Schwede
      Schwarz ist bunt genug !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schwede“ ()

      Danke für die Antwort, Schwede.

      Das Forum hab ich natürlich nicht durchforstet um auf die Threads bzgl. der stark verschleißenden (?) Beläge/Scheiben zu stoßen .. ;)

      Es war nicht als Kritik an Lucas/TRW zu verstehen, sondern nur eine Verständnisfrage.
      :)

      Ich habe letzte Woche für 2 Tüten Bremsbeläge €112,80 gezahlt ... Ja, hast Recht ... bei 2x €49,99 (€99,98) sind es keine €15,- ...€12,82 ... ;)

      Gruß
      Torsten
      Save our cows - eat Vegetarians! :D

      Herkules MK2 -> Yamaha RD250, Bj. 1974 -> Suzuki GS400E -> GPZ900R -> ZRX1100 -> ZZR1100D -> 1400 GTR ABS ... ^^
      Kann ich nicht rechnen....?
      Deine €112,80 zu Amazon €51,18
      Differenz: €61,62 ....... wäre noch ein Satz (2 Sätze) zum hinlegen und ein großes Eis drin :phat:

      Es soll auch keine Werbung für TRW sein. Ich bekomme dafür ja nix. Ich will damit nur sagen, Kawasaki baut keine Bremsklötze. Kein Fahrzeughersteller baut Bremsklötze selbst !!! Meine Empfehlung für TRW bezieht sich auf sehr gute, sogar bessere als O.E. Bremswerte und ist eine Preiswerte Alternative ! Nicht mehr und nicht weniger. Ach ja, Tante Louise und der letzte verbliebene Mitbewerber aus Jüchen nehmen den Hersteller Listenpreis. Teile Nr. mal Googlen und schon wird es günstiger.....

      Nun reichst auch.
      Jeder muss für sich entscheiden, was er gerne kaufen möchte. Ich gebe nur Alternativen.....

      Können ja mal bei einem Treffen (beim Jahrestreffen bin ich dabei) und einem Bier darüber sprechen :beer:

      Gruss

      Schwede
      Schwarz ist bunt genug !
      louis.de/artikel/trw-bremsbela…e9a934e59eb223164cb1b6e39 ist für eine Bremsscheibe ... aber nun schweifen wir wirklich ab ... und es war nur eine Verständnisfrage.

      Gruss aus dem sonnigen Dänemark ;)
      Torsten
      Save our cows - eat Vegetarians! :D

      Herkules MK2 -> Yamaha RD250, Bj. 1974 -> Suzuki GS400E -> GPZ900R -> ZRX1100 -> ZZR1100D -> 1400 GTR ABS ... ^^