LENKRADLAGER WECHSELN

      LENKRADLAGER WECHSELN

      Lenkradlager bei 48000 km lt. meinem Freundlichen hinüber.
      Kosten ca. € 400.- inkl. Material Arbeitszeit und MwSt. Wie hoch ist der reine Material Preis für das Lenkradlager? Mir kommt das doch sehr viel vor.
      Bitte um eure Rückmeldung was ihr dafür bezahlt habt.

      Danke LG Ludwig
      wenn du es schon machst, dann bau gleich um auf emil schwarz lenkkopflager,
      zylinderrollen statt kugeln,
      und du erkennst die gtr nicht wieder, auf einmal ist die front steif und bleibt in schnellen kurven in der spur!

      lager hat 2013 €290 gekostet, einbauen hat RRRalf extrem geholfen.
      gibts hier: emilschwarz.de

      lg dominik
      Hallo,

      wie wirkt sich das aus beim fahren, wenn das Lager defekt ist?
      VG aus L.E.

      Stefan & Grit



      Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die Anderen. ;(

      1. Yamaha DT 80
      2. Kawasaki ZZR 600
      lange Pause ;(
      3. Kawasaki GTR 1400
      zum testen nimm einen helfer, der das moped am hauptständer hinten runterdrückt, dann kannst du die frei in der luft hängende gabel unten nehmen und auf spiel und leichtgängigkeit prüfen.

      meist sind die positionen der kugeln eingelaufen (dellen in der lagerschale durch überbelastung bzw. schmutz),
      beim fahren merkst du, dass du nicht mehr freihändig rollen kannst,
      dass die kurven nicht mehr sauber in der linie zu fahren sind, sondern "eckig" werden,
      auch einflüsse wie lenkerflattern oder schlagen können begünstigt sein.
      beim bremsen kann sie einseitig ziehen oder auch flattern.

      grobmotoriker merken meist wenig ;)

      lg dominik
      Hallo nuck,

      vielen Dank für die Antwort.

      Ich bin gestern zum ersten Mal mit meiner auf der AB unterwegs gewesen -- bei 180 war das Bike total unruhig. Es kam mir so vor als ob sie hinten ausbrechen wollte. Das hat sich aud das Ganze übertragen.

      Ich gehe aber nicht davon aus, das es mit dem Lenklager zu tun hat, da ich erst 14000 km runter habe. Über das Fahrverhalten gabs in der Vergangenheit schon einige Unterhaltungen hier im Forum.

      Da muss ich mich mal durchlesen.
      VG aus L.E.

      Stefan & Grit



      Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die Anderen. ;(

      1. Yamaha DT 80
      2. Kawasaki ZZR 600
      lange Pause ;(
      3. Kawasaki GTR 1400
      ...und bitte erst mal das Vorderrad ausbauen. Eine mögliches Einrasten des Lagers spürst du so viel deutlicher! Selbermachen bedingt auch Spezialwerkzeug...Sieh dazu mal auf Youtube "Zamschannel"
      Lenkkopflager wechseln. Da sind 360€ inkl MwSt nicht unbedingt zuviel. Auch nicht unwichtig bei Emil Schwarz Lagern ist das genaue Einstellen.
      p.s. 42€ zu 290€ läßt viel Spielraum. Das sind weitere sechs Originallager und 240000 km...
      ...und fallt net...
      Hallo Ludwig,
      sicher bin ich ein wenig voreingenommen, da ist vorher schon in meinen „Vormotorrädern“ Schwarz-Lager gefahren bin, dennoch bin ich jetzt auch bei der GTR wieder begeistert. Auch ich habe beim anstehenden Lenkkopflagerwechsel ( 58000 km ) intensiv überlegt, ob der Wechsel auf Schwarz-Lager für mich als 08/15-Brenner sinnvoll ist. Da sich nach dem Wechsel herausstellte, da die alten Lenkkopflager wirklich verschließen waren, ist ein wirklicher Vergleich damals natürlich nicht möglich gewesen. Subjektiv war und ist es ein Schritt nach vorn. Ich habe im Vorfeld über Schwarz recherchiert, wer bei mir im Umfeld mit den Schwarzlager fachgerecht umgehen kann und dann die Sache in Angriff genommen. Sicher, es ist teurer.

      Viele Grüße Klaus, einen begeisterten „Schwarzfahrer“ aus Berlin.

      Ludwig wrote:

      Ich hör ja auf meine Kumpel im Forum.


      Tach Ludwig,

      damit bist Du nicht nur hardwaretechnisch und vom Spaßfaktor weiter vorne, sondern auch von der Langlebigkeit um Welten besser aufgestellt. :thumbup:

      Die Lagerschalen sind absichtlich unter Maß gefertigt --> Loctite 638 zum einkleben benutzen!
      Aushärtezeit vor dem Zusammenbau beachten.
      Aus Erfahrung kann ich sagen das 12 Stunden bei den jetzigen Temperaturen reichen.
      Das ist aber auch nur für Den interessant, der den Krempel verbaut.

      Viel Spaß mit der besten und einteiligen Lenkkopflagererfindung. :aok:
      Images
      • IMG_0099.JPG

        169.81 kB, 600×800, viewed 52 times
      • IMG_0111.JPG

        80.04 kB, 800×600, viewed 50 times
      • IMG_0117.JPG

        112.66 kB, 800×600, viewed 50 times
      • IMG_0123.JPG

        126.68 kB, 800×600, viewed 52 times
      Und immer ne Hand voll Strasse unter den Pneus :thumbup:
      Es grüßt nett und nie bierernst der Ralf :D :freunde:

      Post was edited 2 times, last by “Ralf” ().

      Hi,
      das sind Kegelrollenlager. Werden gegeneinander verspannt und lassen sich so auch einstellen. Durch größere Fläche stabiler bzw. steifer und verschleißärmer als Kugellager. Verschleissen bzw. setzen sich durch die geringe Bewegung (soundsoviel grad lenkkopflager)aber auch. Wenn auch viel weniger.Die Lager gibt es auch im freien Handel (spez. Händler für Lager). Vom kleben der Lager bin ich nicht unbedingt überzeugt. Loctite 638 bzw. 648 hochfest,und schwer zu lösen.
      Axel

      radeon wrote:

      Die Lager gibt es auch im freien Handel (spez. Händler für Lager). Vom kleben der Lager bin ich nicht unbedingt überzeugt. Loctite 638 bzw. 648 hochfest,und schwer zu lösen.


      Tach Axel,

      das ist in dem Fall ganz und gar nicht so.
      Die Erfindung von Emil Schwarz bezieht sich auf die Einteilekomponente des oberen Lagers.
      Das Untere ist sicherlich nichts besonderes.

      Und sicherlich ist auch ein gewünschtes Untermaß bei der äußeren Lagerschalen nichts außergewöhnliches mehr, weil bereits einige Hersteller entdeckt haben, das nur so ein spannungsfreies verbauen möglich ist.
      Und dann ist Loctite X ein absolut probates Mittel. Ich wüsste auch keine bessere Möglichkeit.
      Hochfest sollte es unbedingt sein, und ist es ja auch. Und ohne Gewalt bringe ich auch nach Jahren so eine Lagerschale wieder aus dem Sitz.

      Die Erfindung bezieht sich auf das obere Lager (Einteilig). Und meines Wissens stellt das noch kein anderer her als Emil Schwarz.
      Alle anderen LKL sind, einschließlich das Originale, ich rede nur vom oberen Teil, 5-Teilig, völlig unabhängig von jeglichen Kegel.- und Kugellagerdiskussionen.
      Das axiale Spiel in diesem oberen Bereich ist 1 bis 1,5 Zehntel mm. Ein E.-Schwarzlager hat an der Stelle exakt NULL mm.

      Dieser Vorteil, der Einteilekomponente des oberen Lagers, kommt einem Mehr an Händling, Ziehlgenauigkeit und damit einem generell präzieseren Ein.- und Lenkverhalten zu gute.

      Die fühlbare Mittelrastung kommt in aller Regel vom oberen LKL, und nicht vom Unteren. Da das E.-S.-Lager kein axiales Spiel mehr hat, durch das Gewinde (sprich --> direkte Verschaubung am Gabeljoch) , dürfte das erheblich läger halten als alles was es sonst gibt. Aber das ist bislang nur meine These. Ich habe mit dem Lager erst 130.000 runter.
      Nach 55.000 Laufkillometer habe ich mal das Gabeljoch rausgemommen. Alles gereinigt und neu gefettet.
      Das hätte ich nicht machen brauchen. Nächsten Winter werde ich es noch mal zerlegen.
      Schon klasse was der Schwarz da gebaut hat :sehrgut:

      Images
      • IMG_0122.JPG

        849.25 kB, 2,592×1,944, viewed 42 times
      • IMG_0119.JPG

        754.53 kB, 2,592×1,944, viewed 40 times
      • IMG_0117.JPG

        913.31 kB, 2,592×1,944, viewed 44 times
      Und immer ne Hand voll Strasse unter den Pneus :thumbup:
      Es grüßt nett und nie bierernst der Ralf :D :freunde:

      Post was edited 5 times, last by “Ralf” ().

      Moin Ralf,

      ich bin immer wieder von Dir beeindruckt, auch wenn es sich wer weiß wie anhört. Ich weiß zwar nicht, was Du beruflich machst aber Du kannst damit Geld verdienen, da bin ich sicher.
      Aber am Besten ist noch die Tatsache, dass Du zu allem auch noch Fotos hast! :sehrgut:
      Allein dafür gibt es beim nächsten Zusammentreffen von mir :beer:

      Grüsse aus dem sonnigen Gütersloh

      Schwede
      Schwarz ist bunt genug !
      Tach Schwede,
      erst einmal Danke für die Blumen! Da freue ich mich natürlich schon drüber.

      Schwede wrote:

      auch wenn es sich wer weiß wie anhört.

      vorausgesetzt das ich hier Deine Kritik überhaupt richtig verstehe, ist mein Schreibstil wohl etwas berufsbeding ausgeprägt. Und nun mit knapp über 37 :D ändere ich mich auch nicht mehr.

      So viel will ich verraten, dass ich tatsächlich Anfang der 80iger meinen Gesellenbrief ausgehändigt bekommen habe. Damals war man noch KFZ-Mechaniker.

      Das macht meine beiden 2-Rad.-Hobbys nicht gerade billiger, aber dafür leidenschaftlicher.

      Und irgend einen fetten Vogel muss ja jeder haben. Meiner fährt jetzt über 200.000 Laufkilometer GTR. :rosabrille:
      Nochmals Danke für die Blumen Jung's :hutab:
      Und immer ne Hand voll Strasse unter den Pneus :thumbup:
      Es grüßt nett und nie bierernst der Ralf :D :freunde:

      Post was edited 1 time, last by “Ralf” ().

      LKL von Schwarz sind verbaut.

      Das Einlenkverhalten ist sehr viel präziser. 80%
      Kurvenstabilität verbessert 60%
      Einkippen verbessert (wie z.B in Kehren) 50%

      Insgesamt lässt sich das Moped präziser und leichter um die Ecke bewegen. Man hat den Eindruck dass die Gtr 100 Kg weniger hätte.

      Wenn du noch Detailfragen hast melde dich.

      Lg Ludwig