Jabra Street2 Bluetooth-Headset

    Jabra Street2 Bluetooth-Headset

    Hi,
    ich wollte Euch mal das "Jabra Street2 Bluetooth-Headset" vorstellen. Ich habe ewig lange nach so einem Winzling gesucht, der mir das Anhören der Navi-Ansagen ermöglicht, es kurz vor dem Urlaub entdeckt und gleich gekauft. Nachdem ich es jetzt im Urlaub auf über 1000 Kilometern genutzt habe, kann ich sagen, dass ich damit rundum zufrieden bin.



    Es funzt einwandfrei an meinem TomTom Urban Rider. Das kleine Empfangsteil klemme ich in die Innentasche meiner Jacke, führe nur den rechten Ohrhörer aus dem Kragen raus, rein ins Ohr, Helm drüber, fertig.
    Der Ohrhörer ist so klein und bequem, dass ich ihn schon nach einer Minute gar nicht mehr wahrnehme (es liegen Gummiadapter für verschiedene Ohrgrößen bei).

    Und das zum Preis von nur 41 Euro: amazon.de/gp/product/B005KFN5IE

    Mehr wollte ich gar nicht. Ich will keine Musik beim Moppedfahren hören (geht aber damit), ich will nicht telefonieren (geht zwar auch damit, aber nicht mit Helm auf, das Mikro ist im Empfangsteil) und ich wollte vor allem nicht meinen Helm nur wegen den Navi-Ansagen wechseln.

    Das Gerät war bei mir mehrfach bis zu rd. 8 Stunden am Stück im Betrieb, ohne dass es wegen dem Akku Probleme gab. Es eignet sich also problemlos für Ganztagestouren. Nach Herstellerangaben geht das noch wesentlich länger (bis zu 7 Stunden Musikwiedergabe).


    Gruß
    Henry
    Tach,
    Henry, das Ding is klasse. Benutz ich nun mittlerweile seit 2Jahren und bin heftig zufrieden. Hab mir für 9,95 Euronen Lautsprecher in den Helm verbaut und stöpsel diese an das Teil und es funzt noch besser und bequemer als mit den Ohrsteckern.
    Biligste Art und Weise, Navi, Musik und Handy zu hören..... Das Teil hat mir damals unser Kumpel Jens geschenkt. Der is lieb.

    gruß vom Matze :hexe:
    Living in a Free World :neo:
    Moin,

    hatte auch mal ein ähnliches Teil, nur die Ohrhörer drückten auf die Dauer.
    Habe mir dann auch die Helmlautsprecher wie Matze besorgt und angeschlossen, nur reichte die Ausgangsleistung nicht, war zu leise.
    Wie lange hält denn die Batterie bei der Kombination Helmlautsprecher - Jaba.

    Derzeit verwende ich folgende simple Lösung:
    Kabel vom Navi Nähe Kupplungshebel - Steckverbindung - Kabel durch Ärmel bis kurz über Kragen - Steckverbindung - Helm.
    Mich interessieren ausschließlich die Naviansagen.

    Ich werde mir den Shoei Neotec zulegen, dort ist dann auch mehr Platz für die Lautsprecher.
    Gruß Willi

    Ich kann nicht verhindern, dass ich älter werde, aber ich kann verhindern, dass ich mich dabei langweile
    :!:

    M.atze schrieb:

    Hab mir für 9,95 Euronen Lautsprecher in den Helm verbaut und stöpsel diese an das Teil und es funzt noch besser und bequemer als mit den Ohrsteckern.

    Hallo Matze, :freunde:

    wo hattest du die Lautsprecher her? Ich möchte mir auch welche in den Helm machen (shoei RX 1100)
    ,weiß aber nicht welche ich als gut bewerten kann.

    Henry,
    danke für die Info, suche auch was passendes für mich. Scheint eine gute Alternative zu sein.

    Gruß :hutab:
    Armin
    :saint: Wenn ich dürft wie ich wollt, würd ich wie ich könnt :saint:
    Hi.
    an einem Lautsprecher habe ich auch schon rumüberlegt - und mittlerweile ad acta gelegt.

    Erstens fahre ich nur etwa die Hälfte meiner Strecken in unbekannten Revieren und benötige also für die andere Hälfte kein Navi. Da würde mir das Kabel immer sonstwo rumbaumeln (oder hast Du das anders gelöst, als ich es mir vorstelle, Matze?).
    Zweitens bräuchte ich aufgrund der Bauweise meines Arai-Helms einen wirklichen Mini-Lautsprecher (die üblichen flachen Helmlautsprecher für 9,95€ bekomme ich da nicht rein). Also sowas, was für die Lausprecherfunktion in Handys verbaut ist, ca. 5x5x2 mm. Und da habe ich noch nichts gefunden, was betr. Impedanzen an einen normalen Kopfhöreranschluss passen würde. Kann man passend machen, aber dann hätte ich ja die Elektronik auch noch irgendwo.

    Das muss aber nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Vielleicht hat ja jemand eine bessere Idee.

    @Willi
    Du musst Dich aber immer abstöpseln, wenn Du vom Mopped weggehst. Das hast Du mit dem BT-Empfangsteil umgangen.

    @Matze
    ich finde den Stöpsel gar nicht unbequem. Aber jedes Ohr ist ja anders ;)

    Gruß
    Henry
    das mit dem An- u. Abstöpseln stört.
    Störend finde ich auch die umständliche Aufladerei der BT, z.B. wenn man mehrere Tage unterwegs ist.

    Eigentlich wollte ich das BT zerlegen, mit einem kleinen 2x1,5 W Verstärker auf eine Platine bringen und mit einem 9 Volt Akku befeuern.
    Das Ganze dürfte dann auf eine Baugröße von ca. 70x50x20 kommen.
    Natürlich hätte man dann wieder die Verbindung zwischen Jackentasche und Helm.
    Gruß Willi

    Ich kann nicht verhindern, dass ich älter werde, aber ich kann verhindern, dass ich mich dabei langweile
    :!:
    Tach,
    das mit den Lautsprechern hab ich ganz Simpel gemacht. Die billigen von Lois für 9,95 erstmal zum testen .
    In der Helmschale sind bei mir dafür zwei Runde vertiefungen vorbereitet, sind bestimmt bei vielen anderen Helmen auch. Geht bestimmt auch ohne..
    Die Lautsprecher ohne den Stoffschutz, also völlig ohne alles so wie sie sind dort Eingegelegt und die Kabel Sauber im Helm und unter dem Bezug verlegt.
    Vorn aber nicht ganz mittig, etwas zur Seite ca. 10cm aus dem Helm raushängen lassen. Stört auch keinesfalls beim Auf u. Absetzen und anderen Dingen. Sodas ich den klinkenstecker bequem an das Teil stöpseln kann. Das trag ich immer an der kette um den Hals unter der Jacke.
    Funzt Prima und war heftig billig. Musik etwa bis 180km/h.. Naviansage ca. 140-150km/h
    Mit teureren Lautsprechern evtl. besseres Ergebnis??

    gruß vom Matze :hexe:
    Living in a Free World :neo: