Sekundärdrosselklappen verkleinert

      Sekundärdrosselklappen verkleinert

      Servus Miteinanda
      Jetzt hab ich doch gewagt
      habe den alten Bericht von Jürgen 61 ausgegraben, Danke in den Himmel Jürgen
      da meine La Grassa mit mittlerweilen 135T Km nicht mehr die Jüngste und eine von BJ 2010 ist, also eine mit Traktionskontrolle hatte ich doch meine bedenken
      Auch den Antriebsstrang hab ins Auge gefasst, der Massiver ist als der von Bayr. Kühen, Motorrad will ich die Dinger nicht nennen
      aber, Versuch macht Kluch. Was verlier ich , ein paar stunden Arbeit und einen Satz Drosselklappen
      Mein Fahrstil Flott aber kein Raser, Landstrassen 2. und 3 . Ordnung Viel in den Dolos unterwegs, sehr wenig Autobahn
      mir gehts darum nicht um Endgeschwingigkeit sondern um den Durchzug untenrum
      Da ich noch eine defekte Ansaugbrücke rumliegen hatte, dachte ich mir jetzt oder nie
      Daher habe meine SDK´s auf 60% verkleinert
      Erst das Wichtigste die Traktionskontrolle funktioniert,Test auf Sandweg und feuchte Wiese Problemlos hält sie die Spur, kein ausbrechen
      Sie regelt zwar nicht mehr so weich wie vorher, sondern etwas ruppiger, damit kann ich leben
      Leistung in unt. und mittleren Drehzahlbereich wie erhofft mehr Dampf, damit will ich leben
      Fazit:
      Lautstärke keine veränderung
      Sauberer Leerlauf
      Spontaner Anzug in jedem Gang, ohne Leistungsloch
      kein Konstantfahrruckeln
      Spritverbrauch auf Landstrasse 90 bis 110 Km/h ohne EcoTaste zwischen 4,4 -4,8 l/100 km
      man merkt sie läuft viel freier, und nicht gegen ein " Gummiband "
      Ich würds jederzeit wieder tun
      Da Sam
      Moin Helsam,
      seinerzeit habe ich mit Jürgen telefoniert und er hat mir auch kleinere Sdk´s geschickt.
      Meine 2011er GTR fuhr genauso, wie du es beschrieben hast.

      Selbst heute, bei meiner Versys 1000 mache ich es immer noch so, wobei es bei diesem Motor
      noch stärker wird.

      See you on Track

      Mathias
      ZX12Papi
      Mein Motorrad bleibt so lange schwarz, bis ich eine dunklere Farbe gefunden habe
      Servus Helsam, ist es mit einem Satz kleineren Drosselklappen getan oder was brauche ich noch zusätzlich dazu?
      Die praktische Ausführung der Arbeiten würde ein Motorbike-Fachmann für mich erledigen.
      Bin neu hier dabei und habe seit Anfang des Jahres eine 1400GTR ZGT40A.

      Beste Grüße aus Roth bei Nürnberg
      Stefan
      Servus Stef
      tschuldige das die Antwort so lange gedauert hat, War in den Dolo´s und hatte auch noch Probleme mit der Festplatte
      alles ganz einfach
      nur die oberen schwarzen Abdeckungen der Verkleidung entfernen
      vorne 2 Tankschrauben lösen, Tank nach hinten klappen und mit Spanngurt sichern
      an der Airbox die beiden Deckel entfernen, darunter liegen die Klappen
      diese ausbauen alle 4 zusammenschrauben und mit einen Metallsäge abschneiden und entgraten, Klappen sind aus Alu
      bei Einbau die Schrauben mit Loctide sichern, das war´s
      im Forum unter docplayer.org/37907414-Leistung sind die Masse verzeichnet
      um die Traktionskontrolle nicht zu sehr zu beeinflussen habe ich meine auf 60% verkleinert
      wenn die Schrauben leicht rausgehen sollte das ganze in ca 2 std erledigt sein
      wünsch dir viel Spass damit, bei Fragen gerne
      helsam
      Servus Helsam,
      danke für Deine Antwort. Ich war lange Zeit nicht mehr hier und habe Deinen Beitrag erst jetzt gelesen. Nochmals danke. Ich bin derzeit am Überlegen ob ich nicht gleich die Klappen entferne.

      Mit freundlichen, vorweihnachtlichen Grüßen Stefan
      Servus Stef
      wenn du eine Traktionskontrolle hast würd ich die SDK´s nicht ganz rausnehmen
      Nasse Strassen , Schmutzige Fahrbahn das Ding schiebt ganz schön aus der Kurve
      aus den Augenwinkel siehst du ein blinken, und denkst dir da is doch nix
      ich möcht auf meine TC nicht verzichten
      wenn du keine hast ist es allerdings egal
      helsam
      hallo zusammen!

      durch das entfernen der sekundärdrossellklappen wird die elektronische beschränkung in den gängen 1 bis 4 aufgehoben, vor allem im bereich unter 6000 umdrehungen/min. in diesem bereich sind die sekundärdrosselklappen fast vollständig zu.
      daraus ergibt sich geringe mehrleistung und drehmoment. das gemisch wird etwas magerer, weil der luftanteil steigt. bis zu einem gewissen grad regelt im closed-loop bereich, also beim konstant-fahren mit gleicher geschwindigkeit und gasgriffstellung der katalisator mit der ecu dagegen und gleicht das aus.

      die gasannahme wird direkter in den unteren gängen und bei modellen mit traction control verliert die ecu die regelung über die sekundärdrosselklappen (eher langsame regelung) und es bleibt nur der eingriff über die zündung (schnelle regelung), dh. die traction control funktioniert weiter, aber vermutlich ein wenig ruppiger. wenn jemand dazu erfahrungswerte hat bitte teilen, meine hat keine TC.

      wer das system optimieren will wird in folge einen powercommander nehmen und das magere gemisch ausgleichen, im idealfall gleich mit auto-tune modul und lambdasonde. das allerdings wirft weitere probleme auf mit dem closed-loop bereich und konstant-fahr-ruckeln. am besten behebbar beim tuner, der die originalen lambdasonden aus der ecu rauslöscht...

      also kurz - sekundärklappen rausnehmen oder verkleinern ist ein guter anfang, das ende ist dann die zzr einspritzgruppe mit powercommander und umprogrammierter ecu...
      vom alleinigen verkleinern der klappen sollte man sich nicht zu viel erwarten, Jürgen 61 war zumal auch enttäuscht und hat am ende dann auch komplett umgebaut.
      mit dem komplettumbau fühlt sie sich direkter, agiler und in etwa so an als wäre man einen gang tiefer, dabei sehr fahrbar mit einstellbarem weichen oder harten gaseinsatz über die beschleunigungpumpe-funktion es PCV.
      der prüfstand belegt das mit 186 PS und 152 Nm, mehr gibts dann nur mit turbo, aber auch das hatten wir mal im forum...

      lg! dominik
      Das beantwortet allerdings meine Frage nicht!
      Danke für die Erklärung, warum die Sekundärklappen nicht nur überflüssig sind sondern offenbar ein Konstruktionsfehler, der obwohl so einfach zu beseitigen in alle Modelle verbaut wurde.
      Aber das wirft eher noch mehr Fragen auf.
      Wenn die Sekundärklappen tatsächlich außer leichtem Ruckeln der TC nur schwerwiegende Nachteile verursachen, warum sind sie dann selbst in den älteren Modellen ohne TC verbaut?
      Da man sie nicht sehen kann, ohne den Tank abzunehmen, ist es bestimmt nicht die Optik.
      Naja, das wird wohl nur jemand beantworten können, der sich in der Entwicklungsabteilung bei Kawasaki auskennt.
      Mir leuchtet einfach nicht ein, warum man überflüssige Dinge entwickelt und in einen Motor einbaut, nur um ihn schlechter zu machen.
      Wenn die Ingenieure bei Kawa tatsächlich so inkompetent sind, dann sollte ich vielleicht die Marke wechseln.
      Die Reifendrucksensoren mit eingeschweißten Batterien sind da nur ein weiteres Beispiel.

      Andererseits muss ich sagen, dass die GTR im Vergleich z.B. zur 1250 Bandit im unteren Drehzahlbereich trotz 60 PS mehr und dreifachem Preis echt lahmarschig ist.
      hallo MeckiF!

      die antwort liegt nur in den zulassungskriterien, die immer strenger werden und in der angst der motorradhersteller ihre kunden könnten mit der leistung nicht mehr umgehen.
      die sekundärdrosselklappen verbessern die abgasmessung der serie, verringern den lärm durch die ventiltriebe und drosseln die unteren gänge für grobmotorische fahrer, machen den gaseinsatz weicher.
      hauptsächlich aber abgasmessung.
      ohne sie steigt der spaß und spritverbrauch...

      die entwicklungsabteilung bei kawasaki ist keineswegs auf abwegen sondern baut einfach was der gesetzgeber vorschreibt, ob das wirklich sinn macht ist eine andere frage. inkompetent sind eher die brüssler bonzen in ihrem drang zur allmacht als die entwicklungsabteilung bei kawasaki, siehe jetzt auch euro7 usw.

      das thema motortuning bei der gtr ist recht umfangreich und du findest hier im forum genug material zu drosselklappen und einspritzeinheit. du gewinnst, wie du bereits ahnst, die meiste leistung im unteren drehzahlbereich bis 6000 umdrehungen, da eben dort die klappen in den ersten 4 gängen zu sind, (wenn du die sekundärdrosselklappen rausnimmst). eben dort wo du selbst erfahren hast, dass die gtr doch eigentlich mehr können müsste als die bandit, wären da nicht die EU kastraten gewesen... (und die in kalifornien).
      lg dominik

      Möppel1400 wrote:

      Es gibt auch diese Variante.
      l-tronic-h-lange.de/SDK_ ZX14_Auto.pdf


      Mit etwas Vorsicht zu genießen, bei mir hat die Elektronik angefangen zu spinnen, lt.Verkäufer meine eigene Schuld, war ein teurer Versuch
      Wer vor der Kurve nicht bremsen muß, war auf der Geraden zu langsam !! :P
      Moin

      Hatte auch den SDK öffner verbaut! Ja es war spürbar in den Unteren Gängen, hat aber das problem vom Konstant Ruckeln und der Kastration des Motors nicht gelöst, Grund: das von den sprung Labdasonden kommende signal den Motor viel zu Mager laufen läst, kurz die Sonden haben keine Regelung sondern nur eine min max Schaltung von der auch das ruckeln kommt

      Die SDKs Drosseln den Motor unteranderem um auf die Abgas werte zu kommen.

      Mann kann die ganzen Drosseln entfernen :D, ist zwar nicht so einfach aber es geht, der Labda wert ist einstellbar was sich auch auf eine geringere Hitzeentwicklung vom Motor bemerkbar macht

      Das Ergebnis: Drehmoment und Leistung satt.

      Ja der Spritverbrauch ist einwenig gestiegen aber was solls ich Fahre Motorrad um Spass zu haben und nicht um Sprit zu sparen.

      Gruß PapaSepp
      Bremsen ist die Umwandlung wertvoller Geschwindigkeit in sinnlose Wärme! :walklike:
      Also fassen wir zusammen: Die in diesem Thread beschriebenen Techniken sind illegal und umweltschädlich. Die Betriebserlaubnis erlischt und damit der Versicherungsschutz.

      Die EU-Abgasnormen wurden nicht eingeführt, um uns den Spaß zu verderben oder die Hersteller zu ärgern, sondern um die Umweltzerstörung zumindest ein wenig zu bremsen und die Lebensqualität geringfügig zu verbessern. Und da besonders die deutschen Verkehrsminister ihre Aufgabe offenbar nur darin sehen, die Autoindustrie, koste es was es wolle, zu fördern und permanent auf der Bremse stehen, sind selbst die Euro-7 Vorgaben immer noch viel zu lasch.

      Wir sind Biker. Wir sch... auf die Umwelt und anderer Menschen Nachtruhe. Wir wollen Krach machen, die Luft verpesten und Spaß haben! Nach uns die Sintflut!

      Bei der Einstellung ist es irgendwie kein Wunder, dass manche Mitbürger Motorräder ganz verbieten wollen.

      Post was edited 1 time, last by “MeckiF” ().