Einbau GIpro Ganganzeige GPAT-K01 (ATRE G2)

      Einbau GIpro Ganganzeige GPAT-K01 (ATRE G2)

      Hallo Zusammen,

      ich habe an meiner GTR (BJ. 2016) eine GIpro Ganganzeige mit EEDD (erweitertem elektronischen Drossel Deaktivator) verbaut.

      Sie macht, was sie soll. Weitere Erfahrungen schildere ich gerne, wenn ich sie irgendwann mal gesammelt habe.

      Ich habe im Zuge des Einbaus mal eine bebilderte Anleitung für den Einbau einer solchen GIpro erstellt.
      Ich hoffe das klappt mit dem Anhang, ansonsten gerne PN bei Bedarf.

      Wünsche und Anregungen zur Anleitung sind natürlich willkommen.

      Viele Grüße und haltet durch!
      Mirko

      Post was edited 1 time, last by “MadRider” ().

      MeckiF wrote:

      aber wozu soll eine zweite Ganganzeige gut sein?

      ...da wir alle älter werden, ist das doch schön wenn die Ganganzeige jetzt mal etwas größer wird. :D

      Wegen der geringen Mehrleistung macht das keiner. Kann ich mir nicht vorstellen :pillepalle:

      Im Übrigen, Mirko, schön dokumentiert :thumbup:
      Und immer ne Hand voll Strasse unter den Pneus :thumbup:
      Es grüßt nett und nie bierernst der Ralf :D :freunde:

      Post was edited 1 time, last by “Ralf” ().

      Servus Mirko,
      die Anleitung ist beispielhaft :thumbup:
      Sobald Du das Ganze "erfahren" hast würde ich mich über einen Bericht freuen.
      Dabei Bitte nicht den Fahrstil, Erfahrungen mit der GTR vor und nach dem Einbau vergessen ;)
      Nochmals vielen Dank und bis die Tage
      "stay clean"!
      Thomas
      Es ist nicht die Geschwindigkeit die tötet - sondern der abrupte Stopp...

      Ralf wrote:

      ...da wir alle älter werden, ist das doch schön wenn die Ganganzeige jetzt mal etwas größer wird.

      Also wenn meine Sehkraft so schlecht wird, dass ich die Ganganzeige meiner Dicken nicht mehr lesen kann, dann würde ich erst einmal zum Augenarzt/Optiker gehen und mir eine Brille zulegen. Und wenn das nicht hilft, dann besser gar nicht mehr fahren. :vain:
      Nun, bei Motoren mit relativ hohem Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen macht eine Ganganzeige schon Sinn. Bei der 1250 Bandit habe ich so etwas doch manchmal vermisst. Bin ich schon im Overdrive oder fahre ich noch im fünften Gang und verschwende Benzin?
      Wozu allerdings 2 getrennte Ganganzeigen gut sein sollen, das leuchtet mir immer noch nicht ein. Vielleicht hat Mirko ja auch nur nicht gemerkt, dass seine GTR bereits serienmässig den eingelegten Gang im Display anzeigt. :pfeifen:
      In erster Linie sollte das ein Projekt sein, um die Zeit totzuschlagen. Der Einbau war dann aber schon nach einer Stunde fertig. Deshalb auch die Erstellung der ausführlichen Anleitung.

      Ich fahre i. d. R. auch nicht nach Ganganzeige. Wo ich aber immer froh bin zu wissen, ob der 2. drinn is, ist bei engen Spitzkehren (hoffentlich fällt Südtirol nicht auch noch ins Wasser im September).
      Diese Haarnadelkurven lassen sich im 2. Gang eigentlich am besten durchfahren. Und wenn ich da vor ner Kurve ankere und wild runterschalte, ist so ne große Ganganzeige einfach weltklasse um nicht bis in den Ersten zu steppen. Denn dann ist die Linie meist komplett im A....
      Ich lebe mitten in den französischen Alpen und Spitzkehren gehören für mich zum Alltag. Ich brauche dazu nicht nach Südtirol zu fahren sondern nur ins nächste Dorf.
      Richtig ist, dass man Haarnadelkurven i.d.R. im 2. Gang durchfährt. Allerdings vor der Kurve :zitat: ankern und wild runterschalten, nicht wissenend in welchem Gang ich mich befinde, kommt so gut wie nie vor, da ich ja die serienmässige Ganganzeige habe, die selbst mit meinen 67 Jahren auch ohne Brille sehr gut lesbar ist. Ausser wenn der Tank mal fast leer ist, und die Warnmeldung alles auslöscht. :suchend: Aber nur für diesen Fall 120 Euro und eine Stunde Arbeit aufzuwenden, erscheint mir doch reine Geld- und Zeitverschwendung zu sein. :verrueckt:
      Nichtsdestotrotz die Anleitung ist sehr gut gemacht. Meine Hochachtung. :thumbup:

      New

      Hallo, ich möchte gerne mal einen ersten Fahreindruck mit aktivierten Drosseldeaktivator der Ganganzeige vermitteln.

      Dass die Dicke in den ersten 4 Gängen gedrosselt ist und insbesondere in unteren Drehzahlen nicht den von einem 1400er Motor erwarteten Punch hat, habe ich in schon in einigen Testberichten gelesen. Mir ist die Leistung immer völlig ausreichend gewesen und ich habe mir daher auch nichts von dem EEDD (erweiterten elektronischem Drossel Deaktivator), den man in der Ganganzeige aktivieren kann, erwartet.

      Die Aktivierung des EEDD geht schnell über das Touch-Feld an der Ganganzeige, also heute mal getestet..
      Spinne ich? Fängt mich die Traction Control mit nem ordentlichen Slide nach einer der ersten Kurven behutsam ab. Ok, die neuen Angel GT 2 sind bestellt und die alten Gummis sind echt schon ziemlich unten. Also weiter, aber irgendwas ist komplett anders. Es erinnert mich an den Sport Modus wenn ich den in meinem Auto aktiviere. Die Gasannahme ist sehr direkt. Ich wieder die EEDD deaktiviert und sie verhält sich wieder wie gewohnt. Das Ding wieder aktiviert und wieder dieses Grinsen im Gesicht, so kenne ich das Motorrad nicht. Es ist meine Hausstrecke, also dann mal ernst machen. Wenn ich die eine Kurve gut nehme hab ich am Bremspunkt der Darauffolgenden ziemlich genau 200 drauf. Blöd nur, in der ersten Kurve is ein Traktor vor mir, biegt aber in der Kurve in den Feldweg ab. Egal, Vollgas! Mir zitterten ganz schön die Knie, ich musste bis auf die Rasten runter, dass ich die Kurve gepackt hab. Gedreht und das Spiel ab der ersten Kurve von Neuem. Diesmal mit Blick auf den Tacho. Nun, schon ein ganzes Stück vor dem Bremspunkt sind die 200 erreicht, ich kann nur staunen.

      Scheinbar greifen die Sekundärdrosselklappen normalerweise doch schon arg ein. Ich kann aber nur für das Modell ZGT40E sprechen.

      Jetzt bin ich mal auf Eure Reaktionen gespannt. Kann mir fast schon denken, was da kommt...

      LG Mirko

      New

      Das erklärt einiges. Du hast also deine eigene Privatstrasse, auf der du Testfahrten unternimmst? Aber wieso lässt du dort zur gleichen Zeit Bauern mit Traktoren fahren? Ist das nicht etwas riskant?
      Oder bretterst du etwa mit über 200 kmh über öffentliche Landstrassen? Na dann hast du ja noch mal Glück gehabt, dass der Traktor nicht in der beschriebenen Kurve fuhr, denn bei schleifenden Fussraten zu "ankern" dûrfte fatal enden.
      :verrueckt: :beaengstigend: :blush2:

      Post was edited 2 times, last by “MeckiF” ().

      New

      Moin
      Die bessere Lösung des Problems ist der Bike wechsel!
      Genau dafür hat Kawasaki die ZZR1400
      oder wenn's nicht reicht die Ninja H2 im Angebot!
      Und alles ganz legal!
      Das perfekte Bike kann es und wird es nicht geben , man sollte sich vor'm Kauf entscheiden welche Kriterien einem wichtig sind.

      Meine ganz persönliche Meinung zum Thema "Tuning".

      Gesunde Güße

      New

      Genau die Kommentare, die ich erwartet hatte!

      Ich habe aber hier nie von einem Problem geschrieben. Die Einzigen, die hier ein Problem haben seid ihr, Jungs!

      PS. Dieser Kommentar wurde ausschließlich mit meinem Mittelfinger getippt.

      Post was edited 2 times, last by “MadRider” ().

      New

      Hinzu kommt, dass Kawasaki sicherlich einen gewichtigen Grund gehabt hat, bei der GTR die unteren Gänge bzw. den ganzen Motor zu drosseln. Ansonsten hätten sie das wohl nicht getan, denn in der Regel versuchen die Hersteller doch immer das Letzte an PS und Drehmoment aus den Motoren herauszukitzeln.

      Was sind die Langzeitfolgen, wenn man solche Änderungen am Antrieb vornimmt?
      Da könnten Kräfte wirken, für die das Moped so nicht ausgelegt ist.
      Kann der Kardan z.B. die Mehrbelastung dauerhaft aushalten, oder fliegt er dir nach ein paar Monaten vielleicht um die Ohren?
      Mit mehr Verschleiss (und nicht nur der Reifen) muss man da bestimmt rechnen.

      Erlischt eventuell auch "nur" die Betriebserlaubnis und damit der Versicherungsschutz?

      Und für was?
      Was nützt mir höhere Beschleunigung, wenn dadurch die Zuverlässigkeit beeinträchtigt wird?

      Meine Dicke bringt mich auch so "zum Grinsen". :applaus:

      New

      Hallo MadRider !

      Sorry aber das geht gar nicht !

      Sowas schreibt man nicht ( PS. Dieser Kommentar wurde ausschließlich mit meinem Mittelfinger getippt. )

      Das ist UNVERSCHÄMT !!!

      Wenn du nicht Kritikfähig bis dann schreib doch einfach nicht´s........


      Gruß Torsten

      New

      Hallo liebe Mitglieder des Forums,
      nun wollen wir mal die Schärfe aus der Diskussion nehmen, den „Corona-Koller“ flach halten und bei den sogenannten Fakten bleiben.
      Sicher, die 200 km/h sind grenzwertig.
      Zum eigentlichen Thema:
      Wie wir wissen, ist das Gipro in seiner eigentlichen Funktion so nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Eben ein
      Eingriff in das Motormanagement. Speziell mit EEDD.
      Beim Betrieb nur als zusätzliche Ganganzeige, d. h. ohne Funktion auf die Drosselung, sehe ich den Betrieb als möglich an, da ja nicht in Funktion. Aber, wer weiß das schon!?
      Im übrigen finde ich die zusätzliche Ganganzeige „nice“, denn wenn die Sonne mal sehr ungünstig steht, ist die originale Anzeige schwer zu sehen.
      Ich habe die „erste Version“ ohne EEDD.

      Mein Kurzfazit:
      Nutze es selten, da die Maschine im Gipro-Modus ohne Gangdrosselung aus meiner Sicht einfach nerviger ist, obwohl die Leistung merkbar besserer ist. Im originalen Modus lässt sich die GTR eben angenehmer fahren.

      Meine Frage:
      Die Leistungssteigerung: o.k., gesetzt. Wie fährt sich die GTR mit EEDD-Funktion im Normalbetrieb, d, h, Stadt/Land?

      Ich glaube, wir hatten hier im Forum schon mal den einen oder anderen Ansatz zu den Sekundärklappen. Fand ich immer sehr interessant, nur eben sehr aufwendig.
      Also, nun uns allen eine gute und sachliche Diskussion.

      Viele Grüße aus Berlin
      Klaus