Pirelli Angel GT II

      Hallo zusammen! Hab meinen Grossen ende Mai gekauft, mit frische pneus, entschied mich für den gt II. Was fahrgefühl und traktion belangt super zufrieden. Aber ist es normal dass bei 95% landstrasse hinten mittig cca 4.1mm profiltiefe habe und seitlich 2.3-1.9 nur? 2.9/3.0bar. Und cca 5t km laufleistung. Für jede meinung bin ich froh.

      KEEPER wrote:

      Hallo Zusammen,

      habe nun meinen 2 Satz Angel GT II auch fertig nach 5.800km... ?( Der erste hatte eine Laufleistung von 9.100km :thumbsup: Habe mich mit Pirelli schon in Kontakt gesetzt und werde Ihnen meinen Hinterreifen zur Überprüfung überlassen. Werde diese Woche wieder den alten Angel GT aufziehen lassen. mal schauen wie da die Qualität dann ist.

      Über den Ausgang mit Pirelli werde ich Euch berichten.

      Gruß
      Keeper

      Hoi, würde mich/sich mehrere von uns interresieren was dabei mit pirelli rauskam
      Hallo,

      inzwischen liegt mir die Rückmeldung bzw. Stellungnahme von Pirelli vor.

      Wie bereits am Anfang schon von Ihnen angedeutet, verweisen Sie auf Luftdruck, Belastung, Fahrweise etc. da kein Materialfehler gefunden werden konnte.

      Mit war es der Aufwand und der Versuch wert. Aktuell fahre ich den alten Angel GT und wenn der Satz sich gut macht, werde ich dabei bleiben oder doch mal nach anderen Herstellern schauen.

      Gruß

      Keeper
      Wo gehen wir denn hin? Ich weiß nicht, aber wir müssen los :pillepalle: :hi: :suchend: :walklike:

      KEEPER wrote:

      Hallo,

      inzwischen liegt mir die Rückmeldung bzw. Stellungnahme von Pirelli vor.

      Wie bereits am Anfang schon von Ihnen angedeutet, verweisen Sie auf Luftdruck, Belastung, Fahrweise etc. da kein Materialfehler gefunden werden konnte.

      Gruß

      Keeper


      So kann man natürlich auch mit Reklamationen umgehen. Die Umsetzung ist zumindest zwischen 5 und 6 zu bewerten :bodycheck: :dash:
      Habe heuten einen neuen Satz GT II draufbekommen - leider unfahrbar da starkes Lenkerschlagen zwischen 60 und 80 - gleich wieder hin zum Händler - der meinte liegt am Vorderreifen und hat einen neuen bestellt.
      Hattet Ihr so was schon und kann es nicht vielleicht am wuchten der Reifen gelegen haben ....

      Gruß

      Tobias
      Das ist nichts neues, kommt schon öfter vor. Wird als "...-Effekt (fällt mir gerade nicht ein)" bezeichnet.
      Genau wie von Dir beschrieben. Hängt auch maßgreblich mit der Rahmengeometrie zusammen, insbesondere der Winkel der Gabel. Bei mir war das ein mal nach Tausch vom Vorderreifen deutlich besser. Aktueller Vorderreifen hat das wieder, aber nur, wenn man die Hände vom Lenker nimmt; dann schaukelt es sich auf.

      Pirelli Angel GT II

      1400gtr-man wrote:

      Das ist nichts neues, kommt schon öfter vor. Wird als "...-Effekt (fällt mir gerade nicht ein)" bezeichnet.
      Genau wie von Dir beschrieben. Hängt auch maßgreblich mit der Rahmengeometrie zusammen, insbesondere der Winkel der Gabel. Bei mir war das ein mal nach Tausch vom Vorderreifen deutlich besser. Aktueller Vorderreifen hat das wieder, aber nur, wenn man die Hände vom Lenker nimmt; dann schaukelt es sich auf.


      shimmy Effekt. Hatte ich mal bei einem neuen Angel ST. Habe einen neuen bekommen. Ist oft ein Höhenschlag.
      ---
      TCTW #1400
      | BOS | Hoh. Scheibe | TTR2+TechMount | Daytona regelbar | Folien Fullkit |
      Vorher würde ich den Luftdruck prüfen, die Einstellung der Vorderradgabel (Zugstufe, Vorspannung), das Lenkkopflager (Rastung in Mittellage(?), sind die orig. Lenkergewichte dran? Wenn das o.k. ist, dann beim Händler prüfen ob der Reifen korrekt ausgewuchtet ist und keinen Höhenschlag hat.
      Ist alles o.k würde ich den Reifen reklamieren.
      ...und fallt net...
      Moin
      Wurde der Reifen richtig montiert und korrekt gewuchtet?
      "Ein gelber Punkt gibt die leichteste Stelle des Reifens an, ein roter die steifste. Felge und Pneu sollen so optimal in Übereinstimmung gebracht werden können. Für den japanischen Reifenhersteller gilt bei Messung und Kennzeichnung oberste Präzision. Alle Produkte werden einer dynamischen Messung unterzogen, wobei die Pneus auf eine Messfelge aufgezogen und in Rotation versetzt werden. Hierdurch lasse sich die leichteste Stelle des Reifens ermitteln, diese werde gelb markiert. Bei der Montage müsse der gelbe Punkt dann mit der schwersten Stelle der Felge – üblicherweise am Ventil –„gematched“ werden, um eine ideale Gewichtsverteilung zu erreichen. Mit Hilfe einer Messrolle wird dabei die Steifigkeit der Seitenwand gemessen und mit einem roten Punkt markiert. Bei Leichtmetallrädern mit einer korrespondierenden Kennzeichnung des minimalen Höhenschlages kann der Monteur somit auch über diese Angabe noch Feintuning am Rundlauf betreiben"

      Notfalls beim einem anderen Reifenservice überprüfen lassen!

      Danach das Fahrwerk auf "Null" setzen und neu einstellen.

      Der Luftdruck (3,00) sollte eigentlich schon beim wuchten korrekt sein.

      Als letztes das Lenkkopflager prüfen lassen.

      Hatten die alten Reifen Auswaschungen?


      MfG.
      Simply the Best
      Hallo,

      jetzt nochmal einen neuen Satz drauf bekommen - kaum noch zu spüren (achte jetzt ja wie dolle ob was ist .,....) Alles andere wurde überprüft und alles OK gewesen.
      Habe eine Abmachung - falls es doch wieder auftritt wird der Reifen getauscht - dann aber mal ein anderes Fabrikat ....
      Moin
      Prima das alles wieder in Ordnung ist.
      Hatte bei meinen ca.15 Reifensätze bislang nie Probleme.

      Ein Wechsel zum CSA4 könnte ich mir auch vorstellen ,aber noch hat der GT seine Laufleistung nicht erreicht.

      MfG
      Simply the Best